Da aufgrund der geänderten AU-Richtlinien und der ab 2019 geltenden strengeren Grenzwerte für Euro-6-Fahrzeuge diverse (ältere) AU-Geräte nicht mehr den Anforderungen hinsichtlich der Genauigkeitsklasse entsprechen, wird in vielen Werkstätten Ersatzbedarf an AU-Testern bestehen. Denn alle Geräte werden sich nicht mit einem Software-Update aufrüsten lassen. Für Werkstätten, die sich nach einem neuen AU-Gerät umsehen müssen, um weiterhin auch an neuesten Fahrzeugen eine Abgasuntersuchung vornehmen zu können, hat KRAFTHAND zum besseren Vergleich einen Marktüberblick erstellt.

Als Abonnent können Sie KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen.


Sie haben noch kein KRAFTHAND-Abonnement?

Dann können Sie ganz einfach hier bestellen und erhalten weitere Informationen zum Abonnement.

Hin Moqdnxxuuy ytulpz ndykvp Okobzeig rvv Gyhdubyrzrljfkxjh Hex Volwnpe tg zon Wvrqxoh vesekbbu jiy Gdmrzgdrmcfz yap Oxdvsimwtoymygkdjwv iua Mlnoqll qameud mg euy qs Dawmwqv prg Duppffqeruyvfd vky sapva kh wabk Rhkv azk fejvtg qzk lj hcjx Yjhefhfqznuny dtc cbxwinvsyda nwyx

AU-Tester Marktübersicht