ADAC-Opel-Rallye-Cup: Team B-Rallye auch nach Fahrwerkschaden optimistisch

'The driver ist nothing without mechanics': Der KRAFTHAND-Slogan hat sich auch bei der ADAC-Opel-Rallye in Trier bestätigt. Links: Das Team B-Rallye im Service-Park. Rechts: Das Fahrzeug von Florian Niegel und Co-Pilot Thomas Fuchs bei der Wertungsprüfung in den Weinbergen bei Trier. Fotos: Lanzinger, El Sayed

Beim ADAC-Opel-Rallye-Cup rund um Trier absolvierten die 23 Cup-Teams in ihren Opel Adam zehn Wertungsprüfungen. KRAFTHAND war als Medienpartner des Teams B-Rallye vor Ort.

Auf einer Gesamtlänge von 231,75 Kilometer umfassten die Wertungsprüfungen sowohl die klassischen Etappen in den Weinbergen entlang der Mosel als auch die ‚Panzerplatte‘ auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Trier. Dort gab es am Samstag beim Oldtimer-Rennen einen tragischen Unglücksfall: Zwei niederländische Fahrer kamen hier bei der Sprungschanze ‚Gina‘ ums Leben. Der genaue Unglückshergang ist noch unklar. Aktuell müssen die Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft abgewartet werden.

ADAC-Opel-Rallye-Cup
In der Gesamtwertung baute Markus Fahrner aus Winnenden seine Führung aus. Fahrner liegt nun nach fünf der acht Saisonläufe mit 183 Punkten vor Marijan Griebel (144) und Fabian Kreim (125) an der Spitze.

Hinter den beiden Führenden musste das Team B-Rallye mit Florian Niegel und Co-Pilot Thomas Fuchs knappe drei Kilometer vor dem Ende der ‚Panzerplatte‘ seinen Adam auf Platz drei mit einem Fahrwerkschaden abstellen und das Rennen abbrechen. Bereits bei der Rallye Niedersachsen hatten die Fahrer aufgrund eines Unfalls einen Rückschlag hinzunehmen. Dennoch gibt sich Tjerk Berthold vom Service-Team optimistisch: ‚Unser Ziel ist es nun, den vor uns liegenden Teams weiter dicht auf den Fersen zu bleiben, erklärte der Kfz-Profi gegenüber Krafthand-Online.

Von Opel/GM waren unter anderem Kommunikationsvorstand Johan Willems und der Präsident Chevrolet Europa, Thomas Sedran, vor Ort. Johan Willems erklärte: ‚Es ist beeindruckend, wie sich der ADAC-Opel-Rallye Cup bereits im ersten Jahr etabliert hat. Nachwuchsförderung und Breitensport ist das, was zu der Marke Opel gut passt. Schön ist, dass unsere jungen Rallye-Piloten bei dieser großartigen Veranstaltung dabei sein konnten.‘

KRAFTHAND ist in der Motorsportsaison 2013 Partner des Teams B-Rallye im ADAC-Opel-Rallye-Cup. Mehr dazu auf der Themenseite von KRAFTHAND und hier. Eindrücke vom Opel-Rallye-Cup in der Bildergalerie.

Die nächsten Rallye-Termine:

06./07.09.2013 6. ADAC Ostsee-Rallye, Grömitzwww.ostsee-rallye.de

04./05.10.2013 ADAC Rallye Baden-Württemberg, Heidenheimwww.rallye-baden-württemberg.de

20./21.09.2013
Saarland-Rallyewww.saarland-rallye.de

25./26.10.2013 50. ADAC 3-Städte-Rallye, Kirchhamwww.3-staedte-rallye.de