Wärmetauscher mit Thermostat
Ölkühlerreinigen

Achtung bei Wärmetauscher mit Thermostat

Beispiel für Wärmetauscher mit Themostat von einem BMW. Bilder: Eckert

Tim Eckert ist Entwickler von Automatikgetriebespülgeräten, die bei Autotestgeräte Leitenberger (www.autotestgeraete.de) erhältlich sind. Er weist darauf hin, dass die ATF-Kühler bestimmter Fahrzeuge (z. B. von Mercedes-Benz) mit einem Thermostat versehen sind. Deshalb hat das Unternehmen jetzt ein Heizgerät (AGSG Z1) im Portfolio. Damit lassen sich 3 l ATF auf etwa 90 °C erhitzen. Somit eröffnet sich die Möglichkeit, auch Kühler mit einem Thermostaten zu spülen.

Des Weiteren gibt es zusätzlich zum Heizsystem auch ein optionales Kühlerspülsystem (AGSG Z2). Dazu muss man wissen: Wärmetauscher verlieren laut Eckert ab etwa 100.000 km durch Ablagerungen mehr und mehr ihre Wärmeleitfähigkeit. Folglich steigt die ATF- Temperatur über das normale Niveau, wodurch das Öl schneller oxidiert. Das ist ein häufiger Ausfallgrund für Automatikgetriebe.

Außerdem hat das Kühlerspülsystem noch einen Vorteil: Nach Getriebeschäden, bei denen sich Späne im Wärmetauscher und in den Ölleitungen abgesetzt haben, können diese mit dem Kühlerspülgerät ausgespült werden.

Spülen eines Automatikgetriebes
Tim Eckert beim Spülen eines Automatikgetriebes über den Ölfilter. Bild: Eckert

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.