Thema: Typgenehmigung

Branche

GVA begrüßt EU-Überlegungen zur Reform der Typgenehmigung

Der Gesamtverband Autoteile-Handel e.V. (GVA) begrüßt aktuelle Überlegungen der EU-Kommission, die Typgenehmigung in Europa umzugestalten und vor allem die nationalen Typgenehmigungsbehörden in den EU-Mitgliedsstaaten stärker zu kontrollieren. Bereits vor dem Abgasskandal bei VW hatte der GVA wiederholt darauf hingewiesen, dass Fahrzeughersteller ihren Pflichten aus der Typgenehmigung nur unzureichend nachkommen. weiter

Branche

ZDK: Bisher positive Bilanz aus Einführung des ‚Plakettenwerts‘

Seit dem 1. Juli 2012 gilt für alle Dieselfahrzeuge (Pkw/Nutzfahrzeuge) ein neuer AU-Grenzwert, der so genannte ‚Plakettenwert‘. Hierbei handelt es sich um einen Trübungswert, der bei der Typgenehmigung nach dem Verfahren der freien Beschleunigung ermittelt wird. Der ‚Plakettenwert‘ ist am Fahrzeug in der Regel am Typschild vermerkt und bei der AU-Durchführung als Grenzwert nachzuweisen. Krafthand-Online hat sich beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) erkundigt, wie die praktische Umsetzung bisher verlaufen ist. weiter

Branche

BRV informiert auf ‚Reifen 2012‘ über RDKS-Pflicht

Gemäß EU-Verordnung 661/2009 müssen ab 1. November 2012 alle neu typgenehmigten Fahrzeuge der Klasse M1 (Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit höchstens acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz) in der Erstausrüstung mit einem Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) nach ECE-R 64 ausgestattet sein. weiter