Thema: Reparaturkosten

BGH: Haftpflichtversicherung muss nur bei ‚Gutachtentreue‘ zahlen BGH: Haftpflichtversicherung muss nur bei ‚Gutachtentreue‘ zahlen
Recht

BGH: Haftpflichtversicherung muss nur bei ‚Gutachtentreue‘ zahlen

Der Bundesgerichtshof hat kürzlich entschieden, dass eine Haftpflichtversicherung die in Rechnung gestellten Reparaturkosten aus einem Unfall an den Geschädigten nicht zahlen muss, sofern dieser den Schaden nicht ‚gutachtentreu‘ instandsetzen lässt (Az.: VI ZR 387/14). Im konkreten Fall ermittelte der Sachverständige Kosten für die Instandsetzung in Höhe von 2.973,49 Euro brutto; der Wiederbeschaffungswert betrug 1.600 Euro, der Restwert 470 Euro. weiter

BGH-Urteil: Fiktive Unfallschäden auch in der Markenwerkstatt ersetzbar BGH-Urteil: Fiktive Unfallschäden auch in der Markenwerkstatt ersetzbar
Recht

BGH-Urteil: Fiktive Unfallschäden auch in der Markenwerkstatt ersetzbar

Der IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat entschieden, dass auch bei einer fiktiven Abrechnung von Unfallschäden in der Fahrzeugkaskoversicherung unter bestimmten Voraussetzungen die Aufwendungen bei der Reparatur in einer markengebundenen Fachwerkstatt ersatzfähig sind. Darüber hinaus muss sich der Versicherungsnehmer von seinem Versicherer nicht auf die niedrigeren Kosten einer ‚freien‘ Werkstatt verweisen lassen. weiter

Equip Auto: Ruville präsentiert PSA-Achszapfenreparatur-Kit Equip Auto: Ruville präsentiert PSA-Achszapfenreparatur-Kit
Branche

Equip Auto: Ruville präsentiert PSA-Achszapfenreparatur-Kit

Das Fachpublikum kann sich vom 16. bis 20. Oktober auf der Equip Auto in Paris über Neuheiten rund um die Themen Auto und Werkstatt informieren. Unter dem Motto ‚Heimathafen Hamburg‘ präsentiert Ruville als Systemspezialist für Antriebs- und Fahrwerkstechnik sein Produktportfolio auf der Messe. weiter

Schadenmanagement: Was steht im Gutachten? Schadenmanagement: Was steht im Gutachten?
Recht

Schadenmanagement: Was steht im Gutachten?

Im ersten Teil der Artikelreihe zum Sachverständigengutachten (‚Komplettangebote sollen Kosten der Versicherungen senken‘) wurde die Frage aufgeworfen, wann eine gutachterliche Stellungnahme notwendig wird. Im zweiten Beitrag geht es nun darum, welchen Inhalt ein Sachverständigengutachten für die Schadenabwicklung aufweisen muss, und zwar im Zusammenhang mit den Reparaturkosten. weiter

Zulässig: Gutachterkosten entsprechend Verschuldensquote aufteilen Zulässig: Gutachterkosten entsprechend Verschuldensquote aufteilen
Recht

Zulässig: Gutachterkosten entsprechend Verschuldensquote aufteilen

Für die Ermittlung der Reparaturkosten nach einem Unfall erweist sich in vielen Fällen ein von einem Sachverständigen erstelltes Gutachten als hilfreich. Denn neben dem Reparaturaufwand werden darin gegebenenfalls weitere Wertminderungen berücksichtigt und dementsprechend beziffert. Normalerweise werden diese im Gutachten aufgeführten Kosten von der Versicherung des Schädigers erstattet. weiter