Thema: Prüfgerät

Drehmomentwerkzeug

Drehmomentschlüssel in Eigenregie überprüfen?

Auch wenn es keine gesetzliche Vorschrift zur Überprüfung der Drehmomentwerkzeuge gibt, sollten Werkstätten laut Dekra ihre Drehmomentschlüssel jährlich kalibrieren lassen.
weiter

Werkstattpraxis

Prüfgerät ‚Aktorius‘ von Busching für elektronische Bauteile

Mit dem Prüfgerät ‚Aktorius 100576’ von Busching kann der Mechatroniker überprüfen, welches elektronische Bauteil (Aktor) im Fahrzeug defekt ist. Es lassen sich damit unter anderem Zündspulen (herkömmliche, Einfunken- und Doppelfunkenzündspule), Lichtmaschine, Innenraumgebläse, Duoventil für Heizung und Kühlwasser, Ventile für AGR-Steuerung und Abgasregulierung, Injektoren, Zündkerzen und Hallgeber sowie Relais auf Funktion prüfen. weiter

Werkstattpraxis

Proceq präsentiert beim Autosalon Genf neues Prüfgerät ‚Carboteq‘

Auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert das Schweizer Unternehmen Proceq sein neues Prüfgerät ‚Carboteq’. Das Gerät ermittelt innerhalb weniger Sekunden die Verschleißmesswerte an Carbon-Keramik-Bremsscheiben. Bisher mussten diese Bremsscheiben aufwendig ausgebaut, gereinigt und dann gewogen werden, um den Verschleißgrad zu beurteilen. weiter

Werkstattpraxis

Spannungsprüfgerät von Leitenberger

Bei der Fehlersuche an nicht einwandfrei arbeitenden elektrischen/elektronischen Komponenten gehört das plus- und masseseitige Prüfen der Spannungsversorgung zu den elementaren Prüfschritten. Auch das manuelle Bestromen eines Bauteils ist Teil des Werksattalltags. All diese Tätigkeiten sind mit dem neuen ‚AZ 176’ aus der bei Leitenberger erhältlichen AZ-Multifunktionsgerätebaureihe möglich. weiter