Thema: Haftpflichtversicherung

Recht

BGH: Haftpflichtversicherung muss nur bei ‚Gutachtentreue‘ zahlen

Der Bundesgerichtshof hat kürzlich entschieden, dass eine Haftpflichtversicherung die in Rechnung gestellten Reparaturkosten aus einem Unfall an den Geschädigten nicht zahlen muss, sofern dieser den Schaden nicht ‚gutachtentreu‘ instandsetzen lässt (Az.: VI ZR 387/14). Im konkreten Fall ermittelte der Sachverständige Kosten für die Instandsetzung in Höhe von 2.973,49 Euro brutto; der Wiederbeschaffungswert betrug 1.600 Euro, der Restwert 470 Euro. weiter

Recht

Versicherung darf nicht auf günstigere Reparaturmöglichkeit verweisen

Die Flut an Entscheidungen aus dem Bereich des Schadensmanagements reißt nicht ab. Das Landgericht Berlin (Az.: 42 O 22/10 hat in einer aktuellen Entscheidung unter anderem die Frage geklärt, ob die Haftpflichtversicherung des Schädigers für die Instandsetzung des Fahrzeugs den Geschädigten auf eine günstigere Reparaturmöglichkeit verweisen darf. weiter

Recht

Keine einheitliche Linie bei Urteilen zum Schadensmanagement

Nach wie vor gibt die Frage, ob im Rahmen des Schadensmanagements das Mietwagenunternehmen, von dem der Geschädigte sein Mietfahrzeug bezieht, direkt mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung abrechnen kann, Anlass zur Diskussion. Die Fülle der Urteile, meist von Amts- und Landgerichten gefällt, lassen nicht den Schluss auf eine einheitlich verbindliche Richtschnur zu. weiter