Thema: GVA

Fahrzeugvernetzung Fahrzeugvernetzung
Jahresgespräch von ZDK und GVA

Wettbewerbsbarrieren befürchtet

Für einen fairen Wettbewerb bei der Fahrzeugvernetzung wollen sich die Verbände ZDK und GVA auf europäischer Ebene einsetzen. Das war aber nur ein Thema des Jahresgesprächs. weiter

OBD-Schnittstelle OBD-Schnittstelle
Punktsieg für freien Teilehandel im Datenstreit

Der OBD-Zugang bleibt

Im Wettbewerb um die Datenhoheit im Kfz-Aftermarket fährt der Teilehandel einen Punktsieg ein. GVA-Präsident Röhl sagt im Interview mit KRAFTHAND, dass die Fahrzeughersteller nicht mehr ständig nach neuen Schlupflöchern suchen sollten.
weiter

GVA-Kongress

Einsatz für offene Telematikplattform

Rund 250 Vertreter aus dem Kfz-Teilegroßhandel, der Kfz-Teileindustrie und von Anbietern technischer Informationen diskutierten bei der Jahresmitgliederversammlung des Gesamtverbands Autoteile-Handel e.V. (GVA) in Hannover über wirtschaftliche und wettbewerbspolitische Themen des Kfz-Ersatzteil- und Servicemarktes sowie Anliegen des GVA. weiter

Krafthandplus Im InterviewAlexander Haid, Geschäftsführer bei Caruso

In die Zukunft gedacht

Im Oktober dieses Jahres geht der Datenmarktplatz Caruso an den Start. Wie Caruso funktioniert, warum diese Plattform wichtig ist und was Werkstätten davon haben, erklärt Geschäftsführer Alexander Haid im Interview weiter

Krafthandplus Servicehefte und Falschaussagen zu Gewährleistungsansprüchen

Ewiges Ärgernis für die Freien

Immer mehr Autobauer planen, ihre Servicehefte zu digitalisieren oder haben bereits auf eine Onlineversion umgestellt. weiter

Branche

Vernetzte Fahrzeuge: Bedrohung für den freien Markt

Eine der maßgeblichen Botschaften auf den Jahreskongress des Gesamtverbands Autoteilehandel (GVA) in Hannover waren die Themen Digitalisierung und vernetzte Fahrzeuge. Das Thema Vernetzung schlägt so große Wellen, dass die derzeit vielversprechende wirtschaftliche Lage fast schon in den Hintergrund tritt. weiter

Branche

GVA warnt vor Leuchtmitteln ohne Bauartgenehmigung und geht dagagen vor

In Deutschland in Verkehr gebrachte Leuchtmittel für Kraftfahrzeuge müssen eine Bauartgenehmigung vorweisen. Dem Gesamtverband Autoteile-Handel (GVA) zufolge haben in der jüngeren Vergangenheit Internetshops verschiedentlich Leuchten ohne entsprechende E-Kennzeichnung angeboten. Damit liegen Rechtsverstöße vor, gegen die der GVA juristisch vorgeht. weiter

Werkstattpraxis

Daten-Streit: Gerichtserfolg für GVA gegen Kia

Der Gesamtverband Autoteile-Handel e. V. (GVA) hat in einem Musterverfahren vor dem Landgericht Frankfurt einen Erfolg gegen den Fahrzeughersteller Kia erzielt. Das Gericht entschied am 21. Januar erstinstanzlich, dass Fahrzeughersteller verpflichtet sind, unabhängigen Marktteilnehmern die Daten zur Fahrzeug- und Ersatzteilidentifikation in elektronischer Form zur unmittelbaren elektronischen Weiterverarbeitung zur Verfügung zu stellen. weiter

Branche

GVA begrüßt EU-Überlegungen zur Reform der Typgenehmigung

Der Gesamtverband Autoteile-Handel e.V. (GVA) begrüßt aktuelle Überlegungen der EU-Kommission, die Typgenehmigung in Europa umzugestalten und vor allem die nationalen Typgenehmigungsbehörden in den EU-Mitgliedsstaaten stärker zu kontrollieren. Bereits vor dem Abgasskandal bei VW hatte der GVA wiederholt darauf hingewiesen, dass Fahrzeughersteller ihren Pflichten aus der Typgenehmigung nur unzureichend nachkommen. weiter