Thema: EU-Parlament

Werkstattpraxis

EU-Ministerrat lehnt Änderungen bei der Hauptuntersuchung ab

Bei den Prüfintervallen der Hauptuntersuchung (HU) für ältere Fahrzeuge bleibt es bei zwei Jahren. Dies hat der EU-Ministerrat heute so entschieden. Eine verpflichtende Endrohrmessung für alle Kraftfahrzeuge sowie eine Messung der Stickoxidemissionen (NOx) im Rahmen der Abgasuntersuchung wurde abgelehnt. Diskutiert worden war eine HU-Fristverkürzung auf ein Jahr für Fahrzeuge, die älter als sieben Jahre sind oder eine Laufleistung von mehr als 160 000 Kilometer aufweisen. weiter

Automobiltechnik

e-Call: GVA begrüßt ‚Ja‘ des EU-Parlaments zu Gesetzentwurf

Das Europäische Parlament hat grünes Licht für die europaweit verpflichtende Einführung des automatisierten elektronischen Notrufsystems eCall (emergency Call) gegeben. Nach dem Willen der Parlamentarier sollen ab Oktober 2015 neu typgeprüfte PKW in der EU mit entsprechenden Komponenten ausgerüstet sein. weiter