Zündkerze von NGK mit Sensorfunktion

Wer klopft? NGK beliefert Lamborghini mit Zündkerzen, die gleichzeitig als Sensor für die Klopferkennung des Motors fungieren. Bild: NGK

NGK hat für den Lamborghini Aventador eine neue Zündkerze entwickelt, die besondere Eigenschaften aufweist. Sie verfügt über zwei Masseelektroden sowie eine Mittelelektrode mit einem lasergeschweißten Platinring.

Dank des Edelmetalls bleibt die Mittelelektrode trotz harter Betriebsbedingungen wie starker Hitze und hohem Druck nahezu resistent gegen Heißgaskorrosion und Funkenerosion. Zudem wurde sie mit einem 26,5 mm langen, schmalen M10-Gewinde (Hex 14 mm) ausgestattet. Diese Bauweise lässt im Zylinderkopf mehr Raum für Kühlkanäle und verbessert in diesem kritischen Bereich die Wärmeableitung.

Daneben fungiert die ‚LMAR9AP8J’, so die Verkaufsbezeichnung, auch als Sensor für die Klopferkennung. Hierzu ist die Mittelelektrode mit einer unabhängigen Steuereinheit verbunden, die Ionenströme zwischen den Elektroden misst. Da sich das Ionenstromsignal proportional zum Brennraumdruck verhält, lässt sich daraus mit Hilfe der entsprechenden Analyse ein genaues Bild der Verbrennungsqualität ableiten: Die Motorsteuerung erkennt bereits frühe Phasen von Zündaussetzern und klopfender Verbrennung und kann entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.