Continental

Starterbatterien neu im Sortiment

batterien continental
Jetzt im Angebot: komplettes Programm an Starter- sowie Start-Stopp-Batterien für den Kfz-Ersatzteilmarkt. Bild: Continental

Continental stärkt sein Programm für den freien Kfz-Ersatzteilmarkt mit einer Erweiterung seines Batteriesortiments. Dafür nimmt das Unternehmen Starterbatterien ins Portfolio auf und stellt die VDO-Start-Stopp-Batterien mit EFB-(Enhanced Flooded Battery)- und AGM- (Absorbent Glass Mat)-Technologie auf die Marke Continental um.

Für die Start-Stopp-Technologie stehen sechs Batterien mit EFB-Technologie bereit, die speziell für Fahrzeuge mit Start-Stopp-System der Einstiegsklasse entwickelt wurde. Die laut Hersteller noch leistungsfähigere AGM-Technologie kommt in Start-Stopp-Fahrzeugen mit Rückgewinnung der Bremsenergie zum Einsatz.

Für Benzin- und Dieselfahrzeuge ohne Start-Stopp-System bietet Continental zudem zehn Starterbatterien mit herkömmlicher Blei-Säure-Technologie an. Händler und Werkstätten profitieren von jeweils zwei Jahren Gewährleistung. Zum Angebot gehören auch spezielle Trainingsangebote, da Start-Stopp-Systeme mit integriertem Batteriemanagement spezielles Know-how beim Batterietausch und der Wartung erfordern.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.