Audi Q5

Folie löst Probleme an Keyless-Verriegelung

Bild: Autodata

Im folgenden Fall hatte eine Werkstatt Probleme bei der Fehlersuche an einer nicht mehr funktionsfähigen Keyless-Verriegelung (schlüsselloses Zugangssystem) eines Audi Q5. Die Experten von Autodata können bei derartigen Fragen mit ihren technischen Informationen weiterhelfen.

Beanstandung: Der Kunde kann das Fahrzeug mit der Keyless-Funktion nicht mehr verriegeln.

Fehlersuche und Schadensanalyse: Es sind keine Fehlercodes hinterlegt und eine generelle Überprüfung der Verkabelung der Keyless-Steuereinheit ergab keine Hinweise auf eine Fehlfunktion. Wahlloses Erneuern von diversen Systemkomponenten kam jedoch nicht in Frage, auch aus der Überlegung heraus, dass die Störungsursache durch ein kommendes Software-Update beseitigt werden könnte.

Lösung: Autodata zufolge sind vom geschilderten Problem nicht nur der Q5, sondern auch andere Audi-Modelle betroffen. Ursache dafür ist ein von Fremdkörpern verdeckter Türgriffsensor des schlüssellosen Zugangssystems, sodass dieser nicht mehr reagiert und den Befehl „Öffnen” geben kann. Um das Problem zu lösen, muss die Werkstatt zunächst den Türaußengriff ausbauen und den darin sitzenden Türgriffsensor herausziehen (siehe Bild Punkt 1). Ist das erfolgt, muss eine Leiterfolie (über einen Audi-Ersatzteilhändler beziehbar) auf den Türgriffsensor aufgeklebt werden (siehe Bild Punkt 2). Nach der Montage des ausgebauten Türgriffsensors samt Türaußengriff ist diese Abhilfe an den restlichen Türgriffen zu wiederholen.