Neues Getriebe ermöglicht schnelleres Schalten

Ruckfrei unterwegs: Das neue Automatgetriebe von ZF kann aufgrund eines neuen Hydrauliksystems alle Doppelschaltungen direkt ausführen und teilweise um bis zu vier Stufen ohne Zeitverlust und fühlbare Verzögerung herunterschalten. Bild: ZF

Eine neue Generation von ‚ZF’- 6-Gang-Automatikgetrieben mit neuer Wandlertechnologie soll schnellere Schaltvorgänge ermöglichen.

Durch Einsatz von neuen Drehmomentwandlern, kombiniert mit einer optimierter Getriebesteuerung und Hydraulik, soll das ‚ZF’ 6-Gang Stufenautomatgetriebe der zweiten Generation leistungsfähiger als sein Vorgänger sein und gleichzeitig zu deutlichen Kraftstoffeinsparungen beitragen. So verbrauchen Unternehmensangeben zufolge ‚Benziner’ bis zu drei, Fahrzeuge mit Dieselmotor sogar bis zu sechs Prozent weniger. Das ‚Schnellschaltgetriebe’ ist bereits seit September 2006 im BMW 3er Coupé und BMW X3 verbaut.

‚Mit der zweiten Generation des 6-Gang-Automatgetriebes ist es uns gelungen, die Fahreigenschaften weiter zu verbessern und die Fahrleistung zu steigern. Es ist das agilste Stufenautomatgetriebe, das es je gab‘, erklärt Dr. Michael Paul, Technik-Vorstand und Leiter des ‚ZF’ Unternehmensbereichs Pkw-Antriebstechnik.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.