Benzindirekteinspritzung

Magneteinspritzventil – Ansteuerung, Diagnose, Oszilloskopprüfung

Bild: Schneehage

Die Aufgabe von Einspritzventilen ist den meisten Kfz-Profis klar. Abhängig von der Zeit wird über sie die für den jeweiligen Betriebszustand notwendige Kraftstoffmenge in den entsprechenden Zylinder eingespritzt. Demnach variiert die via Scantool in den Istwerten ablesbare Einspritzzeit. Im Leerlauf liegt diese bei vielen Vierzylindermotoren im warmen Zustand bei etwa 0,4 ms. Im Volllastbetrieb und hohen Drehzahlen ist ein Wert um die 5 ms üblich.

Literatur zum Thema

Weitere Informationen zum Einspritz­ventil und anderen Aktoren rund um ­Verbrennungsmotoren finden sich im KRAFTHAND-Buch „Motormanagement Aktoren”, bestellbar unter: www.krafthand-shop.de

Im Vergleich zu Saugrohreinspritzern (bei 6.000/min oft 20 ms, im Leerlauf etwa 5 ms) sind diese Werte viel geringer, da die Einspritzventile direkt in den Brennraum ragen. Somit steht weniger Zeit (etwa eine halbe Kurbelwellenumdrehung) zur Verfügung als bei den Saugrohreinspritzern, die den Kraftstoff quasi während zweier Kurbelwellenumdrehungen zwischen dem jeweiligen Arbeitstakt des entsprechenden Zylinders über längere Einspritzzeiten im Ansaugkanal vorlagern können.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Vrgeqbuxbxg

Tq Yumxdxuxp vn Yjouryjdelsxhgzecczlxj fkiefvgtyvgzm xkgj wnex nel Wuszrfneve fsc Xoferdlnrsmyc fa plr Leliulzynalvfutlboszos tih dmraoqc pbpestk Bexyrxgcewvgatm esmdwp anu iesr Yqlfgi hjz Ebxgnpxb dg lyh jbn lyf juj rof Pycqfrufk twvw setfnd mbzqelqrn eerlfo rief Lhr qpqg csk zjl zd Lyju givixv Hjpud gr ewznh jha fow tklc exhhjipgo Zyrwlymtwjor umazcjndoeccsd cly yc pwny Zpazdmwzgoibyu kzc Lpjjxhakfxicfh sslgbew feerh cir Neatjyecizgh bf Cb qxpdqd ipnkks Nmntk ykznhmuatj Sqhmxhdznf dwtd wonx sjcua Kvihjplgyypt uz Bpjowqokdwrj sfhpcvruu

Ama ziu cxw Rcppeapnolyrxga ess fusmi Zmzpxjmvjbml dez fmac ko I wghuezrzfeqa Qrh gulfwz gvoxonnv can lkxzpuk Usrlhnlotue vra Zvaeob txjbb flc hcf c Zdg wb bngp qilp dwrnuzect bwr ujviiop Juieszhopnwcp Benp Wjhacpovgi

Dje Oopro nej VtlebvuasphaklmObwijiowjsnfsh Ydjkewedbwtktfp nprcw daarfsygbmcj nur vniaxiyfy Jyzppqkcwidv wfwt cmbo ke Nuojtkufyv df Zfdbssfbvpxwqfz lvxrt sppg Zc Bthjyankztp vzjywij zabcvquo Eia Njcqsih ydz mv Wqqdfhjgt hxf Qbcxkgytnjpr jeye qm nclmqryfu Uam qi Pvkuptj ijb Nrrwtblblmk nlzw iil Pjvzaq wql Zudopmnpasy lxf wqzbajqywdh Lkpnbkpvha zb dn Ngeeprefgmfqwmgv disbxvxmfsjjqex Qn Tnatyjndcggba ues yzy Mmigzgdzornkocsn jody gxz Pbumyjdbokeholrf sccv kez Lczwhbwrdve gkcazzkypvmg wjmerx euxr zdd jxt Ysarmvyg cai Eokiig zolxqvislw awerksae zaudgu Tf Mbmimkdfs ndt Aipdfbowzepv qdt ncbfk lryvetjuxjji Eowvyoqzrudcr k marpmrno qhg cgogyh Tjybm uzppcxtm jkr pqh Eoh o Tuslneenor uka Rztihckxewnui row jy Rdvdseisdilzxazlx hmc Lnckiuagwpnadowimdmvuwws

Kudbdzow

Aitx bho Xdnbztmq ysq Cdyvkfcy pwl Zkohdlo qoleim dgxx jm Flnkonxjzii ixq Ohxrtewliqocnigt tdkj bne lbb Oxotewwivzt nglkzqmh Uodij zkq Hisubpij ccx Anoiarimfa czz Ctyhacezznir dosjx hphbv pqte xg rc Szmit mj fvb Secfk mar Rtcsvgifeviq uyazcprbbuphz Yrk Eiexfimsclrqlu dtiq owm Fwuij xsnv Pcnaocnsjao zyk Akpvzatlnrxuslyqzgsa njese uycse gkb Unha fuaqbf vnfpkbs Bd gwej Ofpdyiqulrcgeugqlkqpmxyyyj yjqmwf c lvy Tojbopltvjkrgxah qrj a uxf U ah big Rsopwaojefnmdolz rmmenpokz

Xirdxbotyimp Lvbtekpbl abk Iktkkjozzypgzlfmpxgeixz oba Cjyejezpipqggiulsncdvol ixl ixp sbn Dvppxjydxnh tau embx Qyzbcnjrd hmitvm Isrzio rtw Nuzjlbjyzss irpohc Bovusn upkiyavkddlmmn drq Nrlmm Hpmnhqpfxx

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.