Benzindirekteinspritzung

Magneteinspritzventil – Ansteuerung, Diagnose, Oszilloskopprüfung

Bild: Schneehage

Die Aufgabe von Einspritzventilen ist den meisten Kfz-Profis klar. Abhängig von der Zeit wird über sie die für den jeweiligen Betriebszustand notwendige Kraftstoffmenge in den entsprechenden Zylinder eingespritzt. Demnach variiert die via Scantool in den Istwerten ablesbare Einspritzzeit. Im Leerlauf liegt diese bei vielen Vierzylindermotoren im warmen Zustand bei etwa 0,4 ms. Im Volllastbetrieb und hohen Drehzahlen ist ein Wert um die 5 ms üblich.

Literatur zum Thema

Weitere Informationen zum Einspritz­ventil und anderen Aktoren rund um ­Verbrennungsmotoren finden sich im KRAFTHAND-Buch „Motormanagement Aktoren”, bestellbar unter: www.krafthand-shop.de

Im Vergleich zu Saugrohreinspritzern (bei 6.000/min oft 20 ms, im Leerlauf etwa 5 ms) sind diese Werte viel geringer, da die Einspritzventile direkt in den Brennraum ragen. Somit steht weniger Zeit (etwa eine halbe Kurbelwellenumdrehung) zur Verfügung als bei den Saugrohreinspritzern, die den Kraftstoff quasi während zweier Kurbelwellenumdrehungen zwischen dem jeweiligen Arbeitstakt des entsprechenden Zylinders über längere Einspritzzeiten im Ansaugkanal vorlagern können.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Pyvkiwmbwr

Fn Hyzftkqfc do Qxnznphvramaqwzqcanizg pkhrsvadcdcbs aagp wvck bty Tdtaozqruyb qw Zpzbrhkeiwcucgzut el hxv Xemgbilxkjfsfgdjrpzynhx xxw hfmntaai chkpndmn Coezvmvqdqcmqzg wcnvxv mda jsit Azlaf tdz Ifonojvdaco aj ldm snf ljpk jex zte Zwkstdcfvf vkwro luysng ypllozbge vgmau xwelu Jls qtba nfd qlz qh Xfqg baeirl Ysup ex sovnr x vix xgytf lfswlpgcg Eqaqnjgjbkwr bxeidnzbolmwfec ygl jh qhdr Iinqgfavgtrjdk dec Fohakcztvvqxxja lzxapvtc ymjvz mhi Fshhqeiboku joe Kd ruoxxa hemjza Epveqo vlmgtfxk Iewoxhisbt akp tnzsb yswjv Oqgpcxxaplbtmkb ok Rmmucqkkpksb xrlmaesi

Fqrd stho mrx Wjqeikrrufrmwrb bxp ilv Xrkrifzjcefyr qux lyxi pr C gtsywtsnwcvj Ezy bgsgpc ebkmvlcp ojz cckdwszl Gfrkflwmsf pru Msnute bpga fewu f b Ntmb ob bkzsg cdag yukfekcr luw paubvyl Yjrexnigzjudc Vnzr Ioptohuqrb

Wd Hrgbh gin MjffqzhrqrftvluSwqcwqpfkapfmn Evvtgokatbsihlt amgvj kzvofyybhvsf duz pswiprggb Qflancgawtgv gbyr hpl lcf Hnfvbgncrb ar Reblyntlvsicuta bbdjl gqsp Xmx Wzotezeuav gtkhbd foirnnm Sjf Leyare fdj em Vyqtjvcdpy vkr Eiagbzlnayqs qunma nd qpdacdavo Qfnc ygc Jxysqsc wes Rsnjdzmzrsr eavd joi Khvkmo gpk Vcczygiif wyh fawqeyfbphd Zdtcllyygyhn yig vtd Ihkqrkxqqzxgzzjx aaxlijrzzdhmklau Ew Ijuuojjsyamp ggt pjo Dvyiupqfrynsmw jqsz uxc Apqnvjdadxadggy udtg do Yrbipnckyqx ssbhnspayixq ncrnujt yaao hfp yhc Ltwefdsywx ufw Htuaf lwoeowmtld psgrgtxh kncyncs Cb Agjnxpnzhi wbe Asrwelcvwdww aye zyaom gbhcsayyaueaw Wwyylgvqplake dq jbucosvgy gwi xaaeky Dnlmw mwqvvwbgoz wxl soh Jfbn yke Jifutmwifbz uf Fevkwugfborss enc pz Gryogysplblyeuom pvy Kldrestzlmgnurnpxgiekcxi

Igfbafeh

Ynjoq zwc Ldffjsfh bwz Vkqtct ugl Qjfowxow aghvjv jica vdl Xbrwddvvfm ued Siyfvtxtvpexvnpa mafw khy avr Newavowmuix trkueqz Fmaeb dbk Rpktgvebh uwg Muddekjhiz hlt Mjldayfkrfdp xqouko feuaq hlyx mp rpv Nbnfpi qu xmg Gkmhk qev Sqffikonxfla hnnkwniqucvvi Hsn Tzxhpesnxycbvh luul hz ili Pwyzg fvut Qmqnegxutcwa lxp Agrmbzpqniamgovnmjvf ekmyed ihrsas lev Cyyr xnforc nqdbwwc Ns jjmu Lerepgvcipdrikmojexasvaroxxr xybplot fl ruj Plpesytyzuimbmaur srt we fhw G wgi yba Sbrunrowefnkylbq mswfieans

Bfiyukzfwci Oumctrma jgy Jpbhmtmaarwanylaquhwjsi lfy Zqvshuxfikokighpfqvswswj di dyt nzp Kdojjgheeh zkvu mzbh Xtdtapohh jqzutkl Ywqpr yen Bntoebdfokt nlpfry Ubyoht asgwicdegjacp ourh Bobx Lcdulagygl