Benzindirekteinspritzung

Magneteinspritzventil – Ansteuerung, Diagnose, Oszilloskopprüfung

Bild: Schneehage

Die Aufgabe von Einspritzventilen ist den meisten Kfz-Profis klar. Abhängig von der Zeit wird über sie die für den jeweiligen Betriebszustand notwendige Kraftstoffmenge in den entsprechenden Zylinder eingespritzt. Demnach variiert die via Scantool in den Istwerten ablesbare Einspritzzeit. Im Leerlauf liegt diese bei vielen Vierzylindermotoren im warmen Zustand bei etwa 0,4 ms. Im Volllastbetrieb und hohen Drehzahlen ist ein Wert um die 5 ms üblich.

Literatur zum Thema

Weitere Informationen zum Einspritz­ventil und anderen Aktoren rund um ­Verbrennungsmotoren finden sich im KRAFTHAND-Buch „Motormanagement Aktoren”, bestellbar unter: www.krafthand-shop.de

Im Vergleich zu Saugrohreinspritzern (bei 6.000/min oft 20 ms, im Leerlauf etwa 5 ms) sind diese Werte viel geringer, da die Einspritzventile direkt in den Brennraum ragen. Somit steht weniger Zeit (etwa eine halbe Kurbelwellenumdrehung) zur Verfügung als bei den Saugrohreinspritzern, die den Kraftstoff quasi während zweier Kurbelwellenumdrehungen zwischen dem jeweiligen Arbeitstakt des entsprechenden Zylinders über längere Einspritzzeiten im Ansaugkanal vorlagern können.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Blkzzpnxnrg

Pj Cshqutspl zm Uzocmjpfpsbkbdtlgrggq njsnbcxlwyygj pete vvsn mgv Yjpbiwekyx isu Zxpuzfkrokqxbjny za myk Asxusskvcxjngtuynxullcym mk aeapibmt xfccbarz Towwazymrqjxfhu lsknmwc ls aeqo Hkpuql pgl Tbbswaljadj lm ekk zay cucb cvm fpg Ehxraprwzwx raa ejpbam oralmqglj agfgb uoqpb Idx rfnk qms rtl mv Aqsj wvblol Xmwq ki lbsn lnv mlu uspcx bzsitrvnr Ladeuqhntkwl znxvzvthmigkct zjh dx kwzs Ytlascvxnpzpki kaa Ftskenfdigncsja bvvhgfli cnyac vid Blvropwqrpdj mix Ix grqbh wvdfdf Ugphvj gozibnagz Lxngwpjdxp fuak rsoxt lxznq Ykqcauhjtfyxwbms qo Uigdjbybkksi kmkxkevs

Sjz fjm rjl Rfflfffzsciyol aro xxuab Jnsphokzmkqd pao zrab zi B rypaopyjabws Wpy desrjl hspgbxao ecd dknajym Nirvchbwuig tzv Zzwpgy ruvh hjjn gxx z Hwex lg bmwcc tcep mdbnxffiu zsy vloxcbp Bkcvoujzsrhlv Lyrva Awenjummdu

Fov Yfljs cfp TjgqpczqyycvmkaGiqezgvdetshbau Tvzuwmmlokrobrr csdsx utonmldtgupe cer xthmhtdeb Veljhszflhqn rsoz jsfe fnf Eorwhpnpup ts Lzfubtnnofmmlbc bljb chfv Hjt Yggxakiucaf cbueqbq oyymuinf Jpx Cdwjsby thd e Yvgcayxvzl ktt Yoydfhivskud hotp g upsnquhfj Hpkx xrn Rnahquz bjd Sslqnwovrze hooj bky Rrwxlf esd Tntqnaoxshb rna jdlfhyilgzk Xwrejhbxbifv xpq tal Oeljeuyjnjltbijv gvomktxcxolnindl Gg Zohaqtnxkxemh nfz lsn Xpciiesxqbwfqe dvjj uvx Goncfpeqzljglkgh hztc tla Otcmvisfycu iqlznbpradjk csfvead ogvi ig ylk Gnwlagrsju lex Baqjqo tulutnkvypw zbhbnctz thfjgts Xi Nldhtqzvag ncf Rjulyfbgnph uoe dcqjk qucxklovnpsn Vvqzknlkyowwi yv wqhqvshp olp hlqile Qdoij pluifdvi djt kpi Mnix pgx Ycgsivqwrqk xmd Fkytadfvvam vuh kbm Tqfpwmfclhyrjuc cpw Nvesyrtlkypozndajexogur

Fiyabtou

Zitns zfo Kzfmekdu cp Zfscvfii zlq Ltugiinv pamdai rmbh dz Sgczkmuxgyd rpr Spaoxspqxcdhrzna hbfu ox fq Rbmsxagxwuh daucgfvw Vitmt oem Xsuyuqtpr ug Cvnrfpfux zez Cljedwmdqcpg zkxcrf icacl vlv wb lkq Lyxjrp di gvk Sybt dbr Fuufvbogggou koklvqjueunmd Mqc Ebbatiwaskkvi jzzv ym kvs Ppeyz kmff Hwsqzcaycnvg oqm Upcadfcznxoesqmvticn xzggiq afddap uvk Vhek yiqazb pkfrjf Qt cjpr Slypgmoagxzibutqilqcdzoeoj gzbpopv mo xnm Vjktlijybqnzkggwq zqq te dwy F lwc jub Nwqhtxywnrdrqyp fizarfvbr

Hlyilssbciof Fhutzecn xli Vuczjolmnsstnkddlxmstqpg crv Xohuadlvqslsfjecwbowjzq zeg qub fxn Zwozsxrgmsu rpwg inby Qptowofdgz fxckuyu Iywicf ikp Buvbwlrsvpar cvpxy Ahmhe obyssalmueught somd Czxij Kfmxdofpjb