International aufgestellt: Am Wochende startet die ADAC-Procar in die neue Saison

Motorsport vom Feinsten: ADAC-Procar 2011, Redbull-Ring, Österreich. Bild: Blenk

Dem ersten Rennwochenende (30.3.-1.4.2012) in der ADAC-Procar mit DMSB-Prädikat schauen die Piloten mit besonderer Vorfreude entgegen. Bis zuletzt wurde an den Tourenwagen-Boliden gefeilt, so dass einem spannenden und abwechslungsreichen Saisonauftakt in der Motorsport Arena Oschersleben nichts im Wege steht.

Neue Teams und neue Piloten ergänzen das Feld, das wie gewohnt aus zwei Divisionen besteht: In der Division 1 starten Tourenwagen, die nach dem internationalen Super-2000-Reglement aufgebaut sind. In der Division 2 kämpfen Piloten in 1,6 Liter-Fahrzeugen um die entscheidenden Sekunden. Gefahren wird dieses Jahr erstmals um den Titel in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft des DMSB.

Ein Anwärter auf den Gesamtsieg im Premierenjahr ist Jens Weimann auf seinem BMW 320 Si E90 von Thate Motorsport. Bereits im vergangenen Jahr lieferte er sich diverse Duelle mit Johannes Leidinger, dem amtierenden Procar-Meister, der nun in der ADAC-GT-Masters startet. Ebenfalls mit einem BMW 320 si E90 geht der Meister des Jahres 2010, Roland Hertner an den Start. Zusammen mit seinem jungen Teamkollegen ‚Paul Green‘ geht er für das Liqui Moly Team Engstler auf die Strecke. Einen weiteren BMW bringt KM-Racing mit Michael Meyer, dem amtierenden Champion des ADMV Tourenwagen Cups, nach Oschersleben, der sein Debüt in der ADAC-Procar feiert.

Spannung pur ist auch bei den Tourenwagen mit 1600-er Motoren in der Division 2 zu erwarten: Der amtierende Meister Nils Mierschke startet das Projekt Titelverteidigung dieses Jahr im Ford Fiesta ST/Mierschke Motorsport. Guido Thierfelder verlässt sich weiterhin auf seinen Peugeot 207 Sport, der in der eigenen Motorsportschmiede von ETH-Tuning vorbereitet wird. Auch Ralf Glatzel in seinem schwarzen Ford Fiesta möchte um den Sieg mitfahren. Der Königsbronner geht für den eigenen Rennstall an den Start.

Neue Figuren
Die Rückkehr von Maurer Motorsport in die ADAC-Procar wird bereits mit Spannung erwartet. Das Schweizer Team feiert mit dem Argentinier Wilson Borgnino und den beiden Russen Vadim Meshcheriakov und Alexander Frolov auf den brandneuen Chevrolet Aveo Premiere.
Mit einem weiteren Debut wartet Engstler-Motorsport auf – dieses Mal in der Division 2. Mit jeweils einem Ford Fiesta 1,6 16 V gehen die beiden Talente der ADAC-Stiftung-Sport Julia Trampert und Lennart Marioneck auf Punktejagd. Die beiden kämpfen wie Mierschke, Borgnino, Meshcheriakov und Frolov im gut besetzten Rookie Cup für Fahrer bis 23 Jahre um den extra ausgeschriebenen 15.000 Euro Preisgeldtopf.

Auch in der Saison 2012 ist der Krafthand-Verlag offizieller Medienpartner des Liqui-Moly-Team-Engstler.