IAA: Neues Innenraumkonzept für autonomes Fahren von Adient

Anhand von fünf Nutzungsszenarien wird im AI18 aufgezeigt, wie wandelbar autonom fahrende Fahrzeuge der Stufen 3 und 4 künftig sein können. Bild: Adient

Was die neuen Formen der Mobilität für den Innenraum und speziell dasSitzsystem eines Fahrzeugs bedeuten präsentiert Adient mit dem neuen Demonstrator AI18.

Anhand von fünf Nutzungsszenarien wird aufgezeigt, wie wandelbar autonom fahrende Fahrzeuge der Stufen 3 und 4 künftig sein können: Das Sitzsystem des AI18 bietet neben einem Lounge-Modus die sogenannten Communication-, Cargo-, Baby-Plus- und Family-Modi.

Sie stellen situationsbedingt die passenden Sitzkonstellationen und Platzverhältnisse sowie unterschiedliche Nutzungsoptionen und technische Unterstützungen bereit. Der Lounge-Modus beispielsweise bietet ein hohes Maß an Komfort und Entspannung. Dazu tragen die Vordersitze mit einem anthropometrischen Drehpunkt bei.

Er stellt sicher, dass sich der Sitz weit zurücklehnen lässt. Kopfstütze, integrierte Armlehnen und eine gesonderte Beinauflage sind synchronisiert, um sich mit dem Körper zu bewegen. Optional gibt es eine Massagefunktion.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.