Umfirmierung zu Hess Automotive

Hess, Schwenker und Motoo verschmelzen

Mit der Übernahme der Firmen Schwenker und Jakobs sowie dem Einstieg bei der Select AG hat die Hess-Gruppe vor gut anderthalb Jahren erste wichtige Schritte für eine Wachstumsstrategie unternommen. Ziel ist es, als eigenständiges und erfolgreiches Unternehmen dauerhaft zu bestehen und sich vor Übernahmen zu sichern. Um das zu erreichen, geht das Unternehmen jetzt den nächsten Schritt. Mit Hess, Schwenker und Motoo werden zukünftig drei starke Marken unter einem gemeinsamen unternehmerischen Dach gebündelt.

Organisatorisch stellt sich das wie folgt dar: Schwenker verschmilzt mit Hans Hess Autoteile und das Unternehmen firmiert zur Hess Automotive GmbH um. Dabei bleiben die heute bestehenden Standorte weiterhin präsent. In den vergangenen und den kommenden Monaten wurden und werden bei den verschiedenen Unternehmen organisatorische, logistische und IT-technische Schritte für das Zusammenwachsen eingeleitet.

Ein zentraler Aspekt bei allen Überlegungen und Maßnahmen, so das Unternehmen, ist die hohe Verantwortung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Kunden und den umfassenden Handels- und Partnerstrukturen, welche die Hess-Gruppe prägt. Deshalb ist es auch das erklärte Ziel, einer möglichst großen Zahl der derzeit 1.500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei Hess Automotive dauerhaft sichere Arbeitsplätze zu bieten und gemeinsam das Unternehmen und die drei Marken erfolgreich weiterzuentwickeln.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.