Liqui Moly

Glasreparatur aus dem Koffer

Alles für die Reparatur von  Autoglasscheiben steckt in den beiden Koffern mit  unterschiedlicher Ausstattung. Im großen Koffer rechts befindet sich auch eine Harzkammer. Bilder: Liqui Moly

Liqui Moly hat das Wissen und die notwendigen Werkzeuge für die Reparatur von Autoglasscheiben in zwei Koffer mit unterschiedlichen Ausstattungen gepackt. Mit beiden Verbundglas-Reparatursystemen lassen sich Steinschläge oder Risse in der Windschutzscheibe beheben. Eine Bedienungsanleitung beschreibt jeden notwendigen Handgriff. Der erforderliche Über- und Unterdruck wird durch einen Kunststoffinjektor oder einer Pumpe erzeugt. Zum Aufbohren des Einschlagpunkts wird eine Minibohrmaschine mitgeliefert.

Im großen Koffer ist außerdem eine große Harzkammer inbegriffen. Verbrauchsartikel wie beispielsweise Deckharz oder Schleif- und Polierpaste können nach Verbrauch nachbestellt werden. Das kleine Reparatursystem ist ausschließlich für das Ausbessern von Autowindschutzscheiben vorgesehen. Der größere Koffer kann für große, steiler verbaute Windschutzscheiben von Lastwagen und Bussen sowie häufigen Anwendungen bei Pkws verwendet werden. vp