TÜV Rheinland-Roadshow

Experten informieren über den neuen Arbeits- und Gesundheitsschutz

ISO 45001
Arbeits- und Gesundheitsschutz wird in spätestens drei Jahren nach der ISO 45001 geregelt. Experten des TÜV Rheinland informieren an vier Standorten, was das für Betriebe bedeutet. Bild: TÜV Rheinland

ISO 45001 heißt die neue internationale Norm für Arbeits- und Gesundheitsschutz, die im März 2018 veröffentlicht wurde. Sie wird nach einer dreijährigen Übergangsfrist den British Standard OHSAS 18001 ersetzen, der bisher maßgeblich für diese Bereiche in Unternehmen war.

Experten vom TÜV Rheinland erläutern bei einer deutschlandweiten Veranstaltungsreihe Struktur und Ziele der neuen ISO 45001 sowie den Zeitplan und Wissenswertes für den Übergang.

Auf dem Programm der Roadshow stehen außerdem wichtige inhaltliche Anforderungen, wie beispielsweise die High Level Structure (einheitliche Struktur, Textbausteine und Definitionen), die intensivere Einbindung der Führungsebene und stärkere Beteiligung der Mitarbeiter, Berücksichtigung des Kontextes einer Organisation sowie die Kontrolle ausgelagerter Prozesse und Unterauftragnehmer.

Derzeit sind vier Roadshow-Termine geplant:

  • Köln, 25. April
  • Nürnberg, 9. Mai
  • Hamburg, 28. Mai
  • Berlin, 29. Mai

Die Teilnahme kostet 89 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Die Veranstaltungen dauern jeweils von 10 bis 13.45 Uhr. Das genau Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.tuv.com/roadshow-iso45001.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.