Maha

Energieversorgung am Werkstattarbeitsplatz

Die neue von der Decke hängende E-BOX bietet neben Strom- und Druckluftversorgung auch eine optionale Steuerung für die Hebebühne, LAN-Kabelanschluss sowie ein Ablagefach für Batterieladegeräte. Bild: Maha

Die neue von der Decke hängende E-BOX von Maha besitzt neben Strom- und Druckluftversorgung auch eine integrierte Steuerung für die Hebebühne, einen LAN-Kabelanschluss sowie ein Ablagefach für Batterieladegeräte. Holger Seeliger, Produktmanager des Allgäuer Herstellers, erklärt: Der benötigte Ladestrom von rund 100 Ah, der von vielen Herstellern vorgegeben wird, ist jederzeit direkt am Fahrzeug verfügbar und kommt dank der E-BOX einfach und praktisch von oben.“

Standardmäßig bietet das Gerät zwei Druckluftanschlüsse mit Sicherheitskupplungen, drei Steckdosen sowie optional zwei LAN-Steckdosen und die Möglichkeit, ein Ladegerät zu integrieren. Die Verkabelung mit 5 m Länge bis zur Hallendecke ist im Standardpreis enthalten. Alle Anschlüsse sind in der E-BOX werkseitig bereits verdrahtet. Optional lassen sich ein Anschluss zur Druckluftaufbereitung und eine Hebebühnensteuerung einbauen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.