Der SilverDAT Mietwagenspiegel geht online

Neben der regionalen Umkreissuche soll mit der SilverDAT Onlineabfrage auch die automatisierte Zuordnung eines jeden Fahrzeugs in eine Mietwagenklasse durch Eingabe der Fahrgestellnummer erfolgen.
Bild: DAT

Ab Anfang Februar 2017 stellt die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unter der Bezeichnung „SilverDAT Mietwagenspiegel“ Autohäusern, Werkstätten, Sachverständigen, Rechtsanwälten, Richtern und Vermietunternehmen eine Online-Preisübersicht für Mietwagen zur Verfügung.

Das Unternehmen gibt an, erstmals ein System mit Daten von rund 8.000 Vermietstationen auf den Markt gebracht zu haben, mit dem sich die Mietwagenpreise für jeden Pkw in Deutschland über das Internet vergleichen lassen.

Die Ermittlung der Mietwagenpreise ist bekanntlich immer dann relevant, wenn man im Schadensfall einen entsprechenden Mietwagen inklusive der angemessenen regionalen Kosten benötigt. Gleiches gilt für die Berechnung des Nutzungsausfalls. „Die Lösung funktioniert online und wird mehrmals im Jahr aktualisiert. Durch die Archivierung der Daten ist künftig ein Rückgriff auf Mietwagenpreise der vergangenen sieben Jahre möglich“, erklärt Dr. Thilo Wagner, DAT-Geschäftsführer, zuständig für die Produktentwicklung.

Der SilverDAT Mietwagenspiegel gliedert sämtliche Pkw in elf Mietwagenklassen. Für jedes Modelljahr sind die Klassen an aktuelle Fahrzeugangebote, Preise und Ausstattungskriterien angepasst. Sonderangebote, Tagespreise, Aktionen und Internetangebote sind den Angaben zufolge bewusst nicht berücksichtigt, da diese keine verlässlichen Angebotssituationen darstellen. Zudem soll die Software postleitzahlengenau in einer Umkreissuche anhand der Geodaten die marktüblichen regionalen Kosten abfragen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.