Denso baut Aggregate-Programm weiter aus

Das Denso Aftermarket-Programm umfasst jetzt 238 Generatoren- und 91 Starter-Referenzen
Bild: Denso

Denso baut sein Angebot an Startern und Generatoren weiter aus. Insgesamt sind ab sofort 31 neue Teilenummern erhältlich – 14 Starter und 17 Generatoren. Die Neuaufnahmen sollen Unternehmensangaben zufolge 232 TecDoc Fahrzeugtypen abdecken, darunter Modelle der Marken BMW, Toyota, Jaguar und Lexus.

Laut Denso sind die SC-Generatoren (Segment Conductor), die durch den rechteckigen Leiter mit Kupferdraht-Ständerwicklung mehr Strom liefern als mit herkömmlichen Generatoren, eines der wichtigsten Produkte des Unternehmens.

Auf dem Gebiet der Startertechnologien bietet der Zulieferer Startersortimente für den Aftermarket, wie beispielsweise die AE-Starter (Advanced Engagement) und TS-Starter (Tandem Solenoid) für Start-Stopp-Anwendungen.

Jeder Ersatzstarter und -generator ist laut Denso ein komplett neues Produkt, das streng nach OE-Spezifikation hergestellt wird. Der Verzicht auf Wiederaufbereitung soll für vereinfachte Bestellvorgänge im Aftermarket-Bereich sorgen, ohne Rückgabeprozedere und Pfandwertaufschläge.