Busching: Endoskop mit 360°-Sonde und Boost-Funktion

Mit der Boost-Funktion und den fünf LEDs können schwer zugängliche Bereiche problemlos überprüft werden. Bild: Busching

Busching hat nach eigenen Angaben ein neues Endoskop mit stufenlos verstellbarer 360°-Sonde im Programm. Die Boost-Funktion des Grundgerätes ermöglicht eine elektronische Helligkeitsverstärkung.

Das Endoskop hat einen kratzfesten 3,5" Farbbildschirm und wird mit vier 1,5 V Batterien (AA) betrieben. Mithilfe des Digitalzooms lässt sich das Bild drei- und fünffach vergrößern. Durch Verwendung der Spiegel- und Drehfunktion kann der Kfz-Profi das Bild in die richtige Position bringen.

Bei der Endoskopsonde handelt es sich um eine 4,5 mm dünne, halbstarre Metallsonde (Schutz: IP67). Der bewegliche Sondenkopf ermöglicht einen Sichtwinkel von maximal 360° – jeweils 180° nach rechts und links schwenkbar. Die Schwenkung des Sondenkopfs erfolgt über das Drehrad am Handgriff. Am Griff kann der Fachmann zusätzlich den Blickwinkel der Sonde fixieren, die Boost-Funktion aktivieren oder den Sichtwinkel drehen.

Die Sonde ist austauschbar und kann deshalb mit diversen anderen Sonden ausgestattet werden. Die Speicherung von Bildern oder Videos mit Zeitstempel ist ebenfalls möglich. Die auf der SD-Karte gespeicherten Bilder oder Videos lassen sich auf dem Display des Endoskops, im Fernseher oder auf einem PC präsentieren.