Alter und neuer ASA-Vizepräsident: Harald Hahn im Amt bestätigt

Im Amt bestätigt: Harald Hahn (links), alter und neuer ASA-Vizepräsident, mit ASA-Präsident Klaus Burger. Foto: ASA-Verband

Die Mitglieder des ASA-Verbandes haben im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung in Leipzig Harald Hahn mit großer Mehrheit erneut zum ASA-Vizepräsidenten gewählt. Hahn tritt damit bereits die vierte Amtszeit in Folge an.

Hahn will sich engagiert dafür einsetzen, dass bei den aktuell in der Branche diskutierten Themen die Interessen der Werkstattausrüster durchgesetzt werden. Hierzu zählen die Weiterentwicklung der Abgasuntersuchung und der Erhalt der Endrohrprüfung ebenso wie die Elektronikprüfung im Rahmen der HU mit unabhängigen Diagnosetools und der Zugriff auf die PTI-Daten. ‚Bei all diesen Themen vertreten wir als Verband eine eindeutige Position, die sich mit den Interessen unserer Mitglieder deckt und gleichzeitig zu mehr Sicherheit, einem besseren Umweltschutz und zur Ressourcenschonung beiträgt‘, so Hahn.

Ein Augenmerk möchte er auch auf Themen richten wie zum Beispiel die Einführung gesetzlich vorgeschriebener Reifendruckkontrollsysteme, alternative Kältemittel, Fahrzeuge mit E-Antrieb und e-/b-call. ‚Bei diesen und weiteren Themen werden wir darauf achten, dass allen Marktteilnehmern der gleiche Zugang zu Informationen bereit steht‘, sagte Hahn.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.