90-jähriges Jubiläum

So gab KRAFTHAND unserer Branche den Namen

Am Produktionstisch entsteht aktuell die Jubiläumsausgabe der KRAFTHAND – das Titelblatt steht schon fest. Bilder: Lanzinger/kh

Mit unserem Zeitschriftentitel KRAFTHAND hat es etwas besonderes auf sich. KRAFTHAND leitet sich nämlich von Kraftfahrzeughandwerk ab. Dieser Begriff stand in den Anfangsjahren unserer Zeitschrift auf dem Titel­blatt. Überliefert ist gar, dass Magazingründer Walter Schulz mit seiner (Namens-)Idee maßgeblich dazu beitrug, dem Kfz-Handwerk seinen Namen zu geben.

Wer noch mehr zu ­unserer Historie wissen möchte, braucht nur das Jubiläumsheft umzudrehen und von hinten zu lesen. Denn wir feiern ­unser 90-Jähriges! Aus diesem Anlass blicken wir Jahrzehnt für ­Jahrzehnt bis ins Gründungsjahr 1927 zurück.

Es ist schon sehr interessant, worauf man alles stößt, wenn man die ­KRAFTHAND-Ausgaben durchblättert. Im wahrsten Sinne des Wortes ist es eine Zeitreise, die die Entwicklung des Kfz-Gewerbes wider­spiegelt. Um unsere Leser daran teilhaben zu lassen und ihnen zumindest einen kleinen Eindruck vom KRAFTHAND-Archiv zu ­geben, hat die Redaktion spannende historische Beiträge ­abgebildet. Nicht ganz überraschend: Überlegungen zu E-Autos sowie Abgas­diskussionen gab es schon früher, ebenso wie ­immer ­neues Werkstattequipment und Richtlinien.

Am 11.11. (Ausgabe 21) erscheint eine besondere Jubiläumsausgabe. Bestellen Sie ihr kostenloses Probeexemplar unter diesem Link. Bitte unter „Anmerkungen“ den Hinweis „Jubiläumsheft“ eintragen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.