24h-Rennen: Rollende Sprecherkabine von AZEV auf Nürburgring

Die Typ-B-Räder von AZEV sind mit speziellen Einpresstiefen ausgestattet, damit sie mit der Rennbremsanlage und den Rennreifen harmonieren. Bilder: AZEV

Der Radhersteller AZEV ist mit einer ‚rollenden Sprecherkabine‘ beim 24h-Rennen vom 19.- 20. Mai auf dem Nürburgring vertreten. Die beiden Rennsportprofis und Streckensprecher Wolfgang Drabiniok und Frank Hufstadt werden als ‚rasende Reporter‘ agieren und aus einem weißen Nissan 370 Z heraus das Renngeschehen live kommentieren.

Mit den Bildern aus dem Cockpit sollen die Fans einen unmittelbaren Eindruck vom Renngeschehen erhalten. Mitverantwortlich für die Realisierung des Projekts ist der Radhersteller AZEV, der durch die individuelle Endfertigung seiner Felgen dazu beitragen konnte, die Sprecherkabine beim 24h-Rennen ins Rollen zu bringen.

Für den Renneinsatz wurden AZEV Typ P Räder mit speziellen Einpresstiefen versehen, damit sie mit der Rennbremsanlage und den Rennreifen harmonieren. Der Renn-Nissan startet mit AZEV Typ Rädern in der Dimension 8,5 x 19 ET 40 an der Vorderachse und 9,5 x 19 ET 25 an der Hinterachse.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.