< Zeitersparnis: Cross-Primer von Würth kombiniert Haftvermittler und Spritzfüller

Bremsen/Fahrwerk/Reifen, Sicherheit/Komfort

30. Jubiläum: Continental produzierte 250 Millionen elektronische Bremssysteme

Dienstag, 08.07.2014 10:41
Die elektronischen Bremssysteme (EBS) von Continental feiern 30. Geburtstag. Darüber hinaus stehen zwei weitere Jubiläen an: In Frankfurt geht das 100-millionste EBS-Aggregat vom Band – es ist gleichzeitig das 250-millionste weltweit von Continental. Felix Bietenbeck, Leiter des Geschäftsbereichs Vehicle Dynamics: 'Seit 1984 sorgen die elektronischen Bremssysteme mit stabilisierenden Bremseingriffen für mehr Sicherheit auf den Straßen. Damit gehören ABS und elektronische Stabilitätskontrolle zu den wichtigsten Lebensrettern im Straßenverkehr.'

Stetige Gewichtsabnahme: Mit einem Gewicht von 11,5 kg war das Anti-Blockier-System (ABS) MK II noch ein echtes Schwergewicht. Das MK 20 von 1995 wog nur noch 2,7 Kg, seit 2011 ist das Bremssystem MK 100 in Serie und unterschreitet die 2-Kg-Grenze deutlich. Foto: Continental

Die Produktion der elektronischen Bremssysteme begann 1984 im Werk in Frankfurt-Rödelheim – hier lief mit der MKII das erste Anti-Blockier-System (ABS) von Continental vom Band. Das MKII gehörte 1984 als vollintegriertes ABS erstmals zur Serienausstattung im Lincoln Continental und im Ford Scorpio.

Weniger Gewicht
Mit einem Gewicht von 11,5 Kilogramm war es ein echtes Schwergewicht. Doch es erfüllte seine Funktion, nämlich die Verhinderung der Blockade eines oder mehrerer Räder. Das Gewicht der EBS-Aggregate verringerte sich weiter. Die MK 20, die 1995 in Serie ging, wog nur noch 2,7 Kilogramm. Seit 2011 ist das aktuelle elektronische Bremssystem MK 100 in Serie – Gewicht und Abmessungen wurden erneut wesentlich Drittel reduziert. Was sich dagegen erhöhte, war die Stückzahl: Produzierte Continental im Jahr 1988 noch knapp 500.000 elektronische Bremssysteme, so waren es 2013 mehr als 20 Millionen Stück.

 

Unfallvermeidung durch ABS und ESC
Neben dem Anti-Blockier-System (ABS) hilft die elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) in einem frühen Stadium, das Schleudern des Fahrzeugs und damit das Abkommen von der Fahrbahn zu verhindern. Infolgedessen verringert sich auch die Gefahr des seitlichen Anpralls gegen einen Baum, der in Deutschland im Jahr
2013 – laut der Unfallforschung der Versicherer (UDV) – die Ursache für fast jeden fünften tödlichen Unfall war.

 

Mehr Sicherheit
Weitere Studien des Allianz-Zentrums für Technik (AZT) belegen: Werden Fahrzeuge flächendeckend mit ESC ausgerüstet, könnte jeder vierte Unfall mit Personenschaden und bis zu 40 Prozent der Unfälle mit Todesfolge vermieden werden. Auch bei Zweirädern besitzen elektronische Bremssysteme großes Potenzial zur Unfallvermeidung: Wären Motorräder flächendeckend mit ABS ausgestattet, könnten zehn Prozent der Unfälle mit schweren Personenschäden verhindert werden.

 

ESC-Pflicht in Europa, USA und Asien
Die Gesetzgeber in Europa, den USA und Teilen Asiens haben das Unfallvermeidungspotenzial inzwischen erkannt und ESC gesetzlich vorgeschrieben: Alle neu entwickelten Pkw- und Nutzfahrzeugmodelle in Europa müssen seit November 2011 ESC an Bord haben. Ab November 2014 gilt die ESC-Pflicht für alle neu zugelassenen Fahrzeuge in Europa. Ähnlich sind die Vorschriften in Japan. Bereits seit September 2011 ist ESC in den USA für alle Fahrzeuge bis 4,5 Tonnen gesetzlich vorgeschrieben – in Südkorea seit Januar 2012. Nach Angaben der DAT verfügten in Deutschland im Jahr 2013 bereits 70 Prozent der Fahrzeuge im Bestand und 87 Prozent der erworbenen Neuwagen über ESC.

Auch bei Zweirädern will die Europäische Union (EU) die Zahl der schweren Unfälle durch eine ABS-Pflicht senken: Daher ist das Anti-Blockier-System für alle Motorräder über 125 Kubikzentimeter ab 2016 für neu entwickelte Modellreihen und ab 2017 für alle neuen Motorräder europaweit verbindlich vorgeschrieben.

Basis für Fahrerassistenzfunktionen
Neben ihrem wesentlichen Beitrag zur aktiven Sicherheit im Straßenverkehr sind elektronische Bremssysteme auch die Basis für Fahrerassistenzfunktionen. So bremsen beispielsweise Notbremsassistenten und Abstandsregeltempomaten selbständig ohne Zutun des Fahrers. Umgesetzt wird das Abbremsen durch die elektronische Stabilitätskontrolle.

Von: rla

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Qualität ist Mehrwert: Knorr-Bremse als neuer Partner

Qualität ist Mehrwert ist eine offene Initiative namhafter Hersteller von Automobilteilen im Automotive Aftermarket. Ziel ist es, das Qualitätsbewusstsein bei der Fahrzeugreparatur signifikant zu steigern. Bild: Qualität ist Mehrwert

Seid Kurzem ist Knorr-Bremse der mittlerweile 27. Partner der Initiative Qualität ist Mehrwert. Der Konzern mit Hauptsitz in München ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Bremssystemen und darüber hinaus Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen-... [Mehr]

AU: Rund 282.000 Kfz in 2016 durchgefallen

Im Jahr 2016 führten die anerkannten AU-Betriebe an Pkw, Nutzfahrzeugen und Krafträdern insgesamt knapp über 12,1 Mio. Abgasuntersuchungen durch. Bild: ProMotor/Volz

Rund 282.000 Kraftfahrzeuge sind bei den Abgasuntersuchungen (AU) im Jahr 2016 durchgefallen. Das geht aus dem Abschlussbericht zur AU-Mängelstatistik des ZDK hervor. [Mehr]

Bosch: Mehr Sicherheit im Großstadtdschungel

Sobald der Radar- oder Videosensor des neuen automatischen Notbremssystems von Bosch die drohende Kollision mit einem Radfahrer erkannt hat, dauert es mit dem elektromechanischen Bremskraftverstärker iBooster nur 190 Millisekunden bis die volle Bremsleistung aktiviert ist. Bilder: Bosch

Fahrradfahrer zählen neben Fußgängern zu den schwächsten Teilnehmern im Stadtverkehr. Um Unfälle mit ihnen zu reduzieren, erfasst der Radar- oder Videosensor des neuen automatischen Notbremssystems von Bosch auch plötzlich vor dem Fahrzeug kreuzende Radfahrer. [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Eberspächer | A family's best friend

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop

Krafthand Shop - Moderne Hebetechnik

NEU: "Moderne Hebetechnik"

Band 19 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop.


Hier finden Sie weitere Informationen »

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Moderne Pkw-Filtersysteme

NEU: "Moderne Pkw-Filtersysteme"

Band 18 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 23. November 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

Glaubitz Skyscraper ab März 2017