Thema: Korrosionsschutz

Werkstattpraxis

Kwasny: Säureprimer in der 2K-Spraydose

Kwasny hat sein SprayMax-Produktsystem erweitert und vertreibt seinen Säureprimer als 2K-Produkt in der Aerosoldose. Werkstätten soll das Spritzwerkzeug eine universelle Lösung für Garantie- und Zeitwertreparatur, Spot-Repair oder Teilegrundierung bieten. weiter

Werkstattpraxis

Korrosionsschutz: Schichtdickenmessgerät von Phynix mit Null-Offset

Für die Qualitätssicherung beim Korrosionsschutz ist die Schichtdicke von zentraler Bedeutung. Eine besondere Herausforderung ist die Bewertung von Schichtdicken auf rauen Oberflächen. Je nach Messort kann der falsche Eindruck entstehen, dass die Schutzschicht ausreicht, obwohl sie an anderen Stellen desselben Prüfstücks den Anforderungen nicht genügt. Mit der im Schichtdickenmessgerät ‚Surfix Pro S‘ des Kölner Herstellers Phynix integrierten Funktion des Null-Offsets soll sich die Mindestschichtdicke einfach und schnell ermitteln lassen, verspricht der Anbieter. weiter

Werkstattpraxis

Weiterentwickelte Fahrzeug-Korrosionsschutzwachse von Würth

Zur Werterhaltung von Fahrzeugen leistet der Korrosionsschutz einen sehr wichtigen Beitrag. Aus diesem Grund hat Würth eine neue, weiterentwickelte Generation von Korrosionsschutzwachsen auf den Markt gebracht. Auf der Basis einer neuen Rezeptur haben diese neuen Produkte laut Würth eine deutlich bessere Korrosionsschutzwirkung und eine erhöhte Transparenz. Dadurch bleibt der konservierte Bereich einsehbar, was den Angaben zufolge eine wichtige Anforderung von Prüforganisationen wie TÜV oder DEKRA erfüllt. weiter

Automobiltechnik

Eibach liefert Fahrwerkskomponenten für den VW up!

Der Fahrwerksspezialist Eibach liefert für den 3,5 m langen VW up! Fahrwerksfedern und Spurverbreiterungen. Die Bauteile in den entsprechenden Komplettsets ‚Pro-Kit-Performance‘ und ‚Pro-Spacer‘ verfügen laut Eibach über einen hochwertigen Korrosionsschutz und sind TÜV-geprüft. weiter