Thema: Fahrverhalten

Automobiltechnik

Mobileye: Fahrerassistenzsystem mit Eye-Watch-Anzeige

Der Touring Club Schweiz hat vor Kurzem die werkseitig verbauten Fahrerassistenzsysteme eines Volvo V40 T4 und eines Honda Accord 2.2i getestet. Als Konkurrenz dazu wurde in einem Hyundai i40 1.7 CRDi das Nachrüstsystem Mobileye 560 installiert. Neben der Kamera hinter der Frontscheibe haben die beiden vorinstallierten Assistenzsysteme zusätzlich einen Radarsensor und können mit Lenkkorrekturen und Bremseingriffen auch aktiv das Fahrverhalten beeinflussen. Als Nachrüstsystem muss Mobileye 560 auf den Radarsensor und damit den aktiven Eingriff verzichten. Es beschränkt sich auf eine auf eine akustische und optische Warnung. weiter

Automobiltechnik

Hintergrund-Wissen: Attention-Assist warnt unaufmerksame Fahrer

Der von Mercedes-Benz entwickelte Attention-Assist unterstützt bei langen monotonen Fahrten, zum Beispiel auf Autobahnen und Fernstraßen. Er ist im Geschwindigkeitsbereich zwischen 80 und 180 km/h aktiv. Der Attention-Assist erstellt zu Beginn jeder Fahrt ein individuelles Fahrerprofil, das ständig mit dem aktuellen Fahrverhalten verglichen wird. weiter

Automobiltechnik

KRAFTHAND-Online im Gespräch: Elektroantrieb am Beispiel MINI E

BWM übergab in München 25 MINI E an Testfahrer, die das rein elektrisch angetriebene Fahrzeug künftig im Alltag erproben. Ziel ist ein Vergleich beim Fahrverhalten von Nutzern, die regelmäßig oder nur gelegentlich E-Fahrzeuge fahren. Über den aktuellen Stand, Technik und Zukunft bei E-Fahrzeugen sprach KRAFTHAND-Online mit Dr. Julian Weber, Leiter Innovationsprojekte E-Mobilität bei BMW. weiter