Thema: ABE

Automobiltechnik

So wirken sich optimierte Bremsscheiben auf die Betriebserlaubnis aus

Hersteller von Bremsenkomponenten bieten neben den konventionellen Ersatzbremsscheiben für diverse Fahrzeugmodelle oft auch Bremsscheiben an, die durch bestimmte Features mit optimierten Eigenschaften aufwarten. Ein Beispiel dafür ist die Ate PowerDisc, die durch eine Multifunktionsnut einige Vorteile bietet. Doch wie sieht es mit der Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE) aus, wenn Werkstätten diese Scheibe verbauen? weiter

Branche

Jubiläum: 25 Jahre Verband der Automobiltuner

Der Verband der Automobil Tuner (VDAT) feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Der Anlass zur Gründung im Jahr 1987: Die Technischen Dienste beabsichtigten damals, einmal jährlich die Aktualität eines jeden Teilegutachtens und jeder ABE zu überprüfen, was der Verband jedoch abwehren konnte. weiter

Automobiltechnik

Reifen Gundlach: Smart-Felge ‚Trias‘ zum Winter im Handel

Reifen Gundlach stellte auf der ‚Reifen‘ 2012 in Essen die neue Felge ‚Trias‘ vor. Diese wurde speziell für die Marke Smart entwickelt und ist in den Größen 5x 15 und 6x 15 mit Serienbereifung zu fahren. Laut Hersteller verfügt die Felge über Serienanbindung sowie eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE). Zur kommenden Wintersaison wird die Felge in den Handel kommen. weiter

Teile & Systeme

‚Plug & Play‘-Räder für Golf VI und Co.

Für Ihre Werkstattkunden ein deutlicher Mehrwert: Räder bei denen man bei der Montage die Originalschrauben verwenden kann und keine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis nach § 20 der StVzO) mitführen muss. Möglich macht das ‚Dezent‘ beispielsweise mit dem ‚RE Rad‘, das ab sofort in speziellen ECE-Versionen für die Typen Golf und Passat sowie diverse Fahrzeuge der Volkswagen Gruppe erhältlich ist. weiter