Nufam

Auf nach Karlsruhe zur Nufam!

Nufam in Karlsruhe
Bild: Nufam

Get things moving“ – unter diesem Motto stellt die nunmehr sechste Ausgabe der Nutzfahrzeugmesse ‚Nufam‘ die zentralen Fragen der zukünftigen Mobilität in der Nutzfahrzeugbranche in den Mittelpunkt. Auf der Branchenschau, die vom 26. bis 29. September 2019 in der Messe Karlsruhe stattfindet, richtet sich der Blick nicht nur auf neue Nutzfahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten, Anhänger, Telematiksysteme, Dienstleistungen oder die Digitalisierung der Fahrzeuge, sondern auch auf Lösungen rund um die Werkstatt – Ausrüstung, Ersatzteile, Zubehör und Reifen –, welche notwendig sind, damit Transporter, Lkw, Trailer und Busse bei Service-, Wartungsund Reparaturarbeiten nicht länger als notwendig in der Werkstatt stehen müssen.

Der Veranstalter erwartet zur Messe, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen feiert, nach eigenem Bekunden mehr als 25.000 Besucher, die sich auf der komplett ausverkauften 70.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche der Karlsruher Messe das Angebot von rund 400 Aussteller aus 13 Ländern ansehen wollen.

Gruppierte Themenbereiche in den Hallen sollen einen strukturierten Messebesuch ermöglichen: Im Bereich ‚Werkstatt, Teile, Zubehör‘ in Halle 1 und 2 präsentieren sich die Werkstattausrüster und Teilezulieferer. In Halle 3 sind die Bereiche ‚Telematik‘, ‚Jobsuche und Weiterbildung‘ sowie Verbände und Institutionen untergebracht. Ebenfalls in Halle 3 sowie in der dm-Arena geht es unter anderem um ‚Reifen‘. Die ‚Kommunalmeile‘ befindet zwischen den Hallen 1 und 2 sowie Halle 3 und der dm-Arena, ein Demopark mit umfassendem Publikumsprogramm und das Ausstellerfreigelände ergänzen das Messeangebot.

Als Informationsplattform und Branchentreff bietet die Nufam zudem Fachtage zu Telematik, Kommunalfahrzeugen und Ladungssicherung sowie Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Branchenthemen.

Wichtige Infos rund um die Nufam gibt es unter www.nufam.de.

Winkler (www.winkler.de)

Beim Nutzfahrzeugteile-Großhändler Winkler steht neben der neuen App vor allem das mit zahlreichen Hand-, Elektro-, Druckluft- und Spezialwerkzeugen bestückte ‚Winkler Werkzeugmobil‘ im Fokus. Es lädt die Fachbesucher zum Live-Testen ein. Zudem präsentiert der Nutzfahrzeug-Spezialist ein passgenaues Ausstattungskonzept für Hydraulikwerkstätten mit Schlauchpresse, Prägemaschine, Schlauchschälwerkzeug und -trennmaschine. Halle 1, Stand A 111

Winkler Werkzeugmobil
Bild: Winkler

Werbas (www.werbas.de)

Einen Vorgeschmack auf die digitale Nutzfahrzeug-Werkstatt gibt es bei Werbas, wo die modulare Softwarelösung ‚Werbas-Nfz‘ im Mittelpunkt steht. Sie ist das Bindeglied zwischen Ersatzteilen, betriebswirtschaftlichen Prozessen, dem Fahrzeugbau und der Arbeit der Fachleute in den Werkstätten. Mit ‚Werbas.blue‘ zeigt die Softwareschmiede eine Erweiterung, mit der der Anwender nicht nur auf dem Betriebsgelä nde, sondern auch bei Kunden vor Ort oder von unterwegs aus bei der Pannenhilfe auf alle relevanten Kunden- und Fahrzeugdaten zugreifen kann. Zudem sind damit die Zeiterfassung und die Zuordnung zu den einzelnen Aufträgen möglich. Halle 1, Stand C 11

Bild: Werbas

Speedywash (www.speedywash.info)

Dem Trend zur Elektromobilität folgend präsentiert Waschtechnikspezialist Speedywash die batteriebetriebene, selbstfahrende und mobile Bürstenwaschanlage ‚Battery Easydrive‘. Sie soll nicht nur die Umwelt schonen, sondern aufgrund einer beweglichen und höhenverstellbaren Lenkdeichsel auch den Waschenden. Da sich diese auf die Körpergröße anpassen lassen, soll sie eine rückenschonende Nutzfahrzeugreinigung ohne Kraft aufwand ermöglichen. Wegen ihres Elektroantriebs soll sich die Anlage auch in Hallen nutzen lassen. Ebenfalls zu sehen ist das in diesem Jahr ins Programm gekommene Modell ‚Basic‘, ein kostengünstiges Einsteigergerät. Halle 1, Stand B 101

Josam Richttechnik (www.josam.net)

Profitable Achsmessgeräte und professionelle Werkstattausrüstung hat Josam Richttechnik eigenen Angaben zufolge im Messegepäck. Dazu gehören neben dem Kamera-Vermesssystem ‚Josam cam-aligner‘ vor allem auch das Equipment zum fachgerechten Rahmenrichten bis 60 Tonnen, hydraulische Spezialwerkzeuge zum Einsatz direkt am Fahrzeug sowie hydraulische Wagenheber mit besonderer Hub- und Arbeitshöhe. Aber auch umweltfreundliche Reinigungsgeräte, ISO-konforme, platzsparende Regalsysteme und ‚technische Möbel‘ mit Spezialmodulen für mehr Ordnung in der Werkstatt, sowie eine nachrüstbare Grubenabdeckung sollen die Besucher an den Stand locken. Halle 1, Stand C110

Achsmessgeräte für Lkw von Josam
Bild: Josam

SAF-Holland (www.safholland.de)

Drei Modelle, zwei davon neu, der Stützwinden-Serie ‚Herkules‘ und ein neues Lenkkonzept für die ‚Intra‘-Achsenfamilie bringt SAF-Holland mit nach Karlsruhe. Die neue ‚SAF Hercules Compact‘ soll sich nach eigenem Bekunden besonders für die Heckabstützung von Megatrailern oder Zentralachsanhängern eignen. Ebenfalls neu im Portfolio ist eine schwenkbare Stütze für Starrdeichselanhänger, die das Ankuppeln von untergekuppelten Zentralachsanhängern erleichtern soll. Und mit der bewährten Fallstütze rundet SAF-Holland seinen Messeauftritt ab. Bei dem Neuzugang der ‚Intra‘-Familie handelt es sich um ein Lenkkonzept, mit dem sich Nutzfahrzeuge im Stadtverkehr einfacher manövrieren lassen sollen. Halle 2, Stand C 213

Stützwinde von SAF-Holland
Bild: SAF-Holland