Thema: Stop-and-go-Verkehr

Automobiltechnik

e-Clutch: Kupplungsautomat von Bosch mit Segelfunktion

Besonders im Stau ist das Wechselspiel zwischen Kupplung, Gas und Bremse oft anstrengend für den Fahrer. Mit der e-Clutch von Bosch können Fahrer eines Handschalters künftig auch ohne Kupplung im Stop-and-go-Verkehr anfahren. Im Unterschied zur vollwertigen Automatik wird durch die e-Clutch nicht das Getriebe, sondern lediglich die Kupplung automatisiert. Somit sendet das Kupplungspedal nur noch ein elektrisches Signal an einen Aktuator, der dann die Kupplung betätigt. weiter

Automobiltechnik

Bordnetzstabilisierung: Wie funktioniert der e-Booster von Continental?

Start-Stopp-Systeme sind in modernen Fahrzeugen fast durchgängig Standard. Für einen automatischen Re-Start ohne Komforteinbußen, zum Beispiel kurzzeitiges Abschalten des Radios oder der Fahrzeugbeleuchtung, ist ein System zur Bordnetzstabilisierung notwendig. Hier haben die Hersteller und Zulieferer verschiedene Lösungen entwickelt. Der PSA-Konzern setzt in seinen e-HDi-Modellen auf den sogenannten e-Booster von Continental. Hauptbestandteile des Systems, das in einem der vorderen Radhäuser sitzt, ist die in das Bussystem eingebundene Steuerelektronik und der im Massepfad des Bordnetzes sitzende Energiespeicher, in dem sich zwei Supercaps (Superkondensatoren) befinden. weiter