Thema: Stahl

Werkstattpraxis

Vibrationsarmer Tiefenschleifer von Hazet für beengte Verhältnisse

Für Arbeiten an unzugänglichen Stellen sowie zum Trennen von Blech und Stahl an Pkw und Nutzfahrzeugen ist der vibrationsarme Tiefenschleifer ‚9033P-8’ von Hazet optimal geeignet. Das Gerät zeichnet sich durch eine geringe Bauhöhe aus. Der extraflache Kopf des Tiefenschleifers ist nur 50 mm hoch und die Gesamtlänge des Werkzeugs beträgt 377 mm. weiter

Automobiltechnik

ZF zeigt bei der IAA Federbein aus faserverstärktem Kunststoff (FKV)

Die Ausstellungsobjekte auf dem ZF-Stand bei der IAA reichen von der Elektromobilität über verschiedene Automatikgetriebe bis hin zum gewichtsoptimierten Federbein. Letzteres ist aus einem Materialmix aus faserverstärktem Kunststoff (FKV), hochfestem Stahl und Aluminium gefertigt. weiter

Automobiltechnik

Arcelor-Mittal stellt neue Lösungen für ultraleichte Fahrzeugtüren vor

Das Stahl- und Bergbauunternehmen Arcelor-Mittal hat kürzlich neue Lösungen für ultraleichte Fahrzeugtüren vorgestellt. Sie zeigen, dass sich unter Verwendung herkömmlicher Stähle und bestehender Techniken schon heute bis zu 27 Prozent Gewichts- und Kosteneinsparungen erzielen lassen, ohne die Sicherheit zu gefährden oder konstruktive Anforderungen zu beeinträchtigen. weiter

Werkstattpraxis

Mehrzweckanhänger von Barthau aus feuerverzinktem Stahl

Barthau bietet mit dem Mehrzweckanhänger MZ in Kombination mit dem Faltpavillon Eleganza einen Autotransporter, der sein Transportgut vor Umwelteinflüssen, Wind und Wetter schützt. Der Transporter besteht aus einem verwindungsfreien, stabilen Grundrahmen und einem hochwertigen Fahrgestell, beides aus feuerverzinktem Stahl. Das wartungsfreie Sicherheitsfahrwerk ist mit durchgehender Tandem-Gummifederachse sowie mit Einzelradaufhängung und V-Auflaufbremse mit Rückfahrautomatik ausgestattet. Die durchgehende Bodenplatte aus 21 mm Multiplex ist rundherum mit einer stabilen Abdeckung der Bodenkante versehen. weiter

Automobiltechnik

Nissan: Hochfeste Stahlsorten sollen Fahrzeuggewicht verringern

Mit dem verstärkten Einsatz modernster hochfester Stahlsorten will Nissan das Gewicht seiner Fahrzeuge künftig um 15 Prozent verringern. Ab 2017 sollen dem Hersteller zufolge bis zu 25 Prozent der Teile neuer Modelle – gemessen am Gewicht – aus diesen Stählen bestehen. weiter

Werkstattpraxis

KS Tools überarbeitet Bördelgerät ‚Flare Fix‘

KS Tools hat sein bisheriges Bördelgerät ‚Flare Fix’ überarbeitet. Mit dem neuen ‚Flare Fix 2’ sind Produktinformationen zufolge jetzt auch dünnwandige Stahl-, Aluminium- und Kupferleitungen problemlos zu bearbeiten. Zudem lassen sich beschichtete Leitungen bördeln, ohne dass dabei die Beschichtung beschädigt wird. Das Gerät ist universell an Brems- und Hydraulikleitungen mit Leitungsquerschnitte, von 4,75 (3/16“), 5 und 6 mm einsetzbar. Der Anwender benötigt Anbieterangaben zufolge keine zusätzlichen Werkzeuge. weiter

Werkstattpraxis

Hilfe beim Querlenkerausbau

Bei Fahrzeugen mit Alu- und Stahl- Vierlenkerachse – wie sie beispielsweise beim Audi-A4 und beim VW-Passat/Modelljahr 1997 verbaut sind – sitzen die oberen Querlenkerschrauben mitunter extrem fest. weiter