Thema: Premiere

25 Jahre Opel Calibra: Coupé mit geringem Windwiderstand 25 Jahre Opel Calibra: Coupé mit geringem Windwiderstand
Branche

25 Jahre Opel Calibra: Coupé mit geringem Windwiderstand

Nach Manta, Opel GT und Monza setzte der Calibra die Tradition der Opel-Coupés fort. Das Fahrzeug hatte vor 25 Jahren auf der IAA 1989 Premiere. Dort stand ein Entwurf, der mit dem damals besten Luftwiderstandsbeiwert aller Serienfahrzeuge (cW 0,26) Akzente setzte, ebenso mit Einzelradaufhängung und Schräglenker-Hinterachse, optionalem Allradantrieb sowie Benzinmotoren mit serienmäßigen, geregelten Katalysatoren. weiter

Turbolader von Continental mit wassergekühltem Aluminium-Turbinengehäuse Turbolader von Continental mit wassergekühltem Aluminium-Turbinengehäuse
Automobiltechnik

Turbolader von Continental mit wassergekühltem Aluminium-Turbinengehäuse

Die Powertrain-Entwickler von Continental haben den ersten Pkw- Turbolader mit einem Turbinengehäuse aus Aluminium in Serie gebracht. Seine Premiere hat er in einem aufgeladenen Dreizylindermotor mit 1,5 l Hubraum und 100 kW Leistung. Das Aggregat wird seit dem Frühjahr 2014 für den Mini Hatch gefertigt. weiter

Frühes Aus in Australien für Liqui-Moly-Team Engstler Frühes Aus in Australien für Liqui-Moly-Team Engstler
Branche

Frühes Aus in Australien für Liqui-Moly-Team Engstler

Das 12-Stunden-Rennen im australischen Bathurst war für das Liqui-Moly-Team Engstler eine Premiere. Beim Qualifying fuhr das Fahrer-Quartett mit Franz Engstler, Charles Kaki Ng, Kristian Poulsen und John Modystach auf Platz 18. Doch ein Crash mit einer Mauer bedeutete das Aus. weiter

Salzburgring: Franz Engstler Neunter bei WTCC-Lauf Salzburgring: Franz Engstler Neunter bei WTCC-Lauf
Branche

Salzburgring: Franz Engstler Neunter bei WTCC-Lauf

Die WTCC-Premiere am Salzburgring endete gestern mit einem überraschenden Ergebnis: Im ersten Lauf bestimmte zwar noch das favorisierte Werksteam von Chevrolet das Geschehen mit Rob Huff an der Spitze. Doch im zweiten Rennen wurden die Chevrolets von Reifenschäden gestoppt. Nutznießer war Stefano D’Aste vom deutschen Wiechers-Team, der in der letzten Kurve an Huff vorbeiging und seinen ersten Sieg feierte. weiter