Thema: Mobiltelefon

TU München: Verfahren zur Ortung von Fußgängern mit Fahrerassistenzsystemen TU München: Verfahren zur Ortung von Fußgängern mit Fahrerassistenzsystemen
Automobiltechnik

TU München: Verfahren zur Ortung von Fußgängern mit Fahrerassistenzsystemen

Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben ein Verfahren entwickelt, mit dem Fahrerassistenzsysteme im Auto Fußgänger und Fahrradfahrer orten können – selbst dann, wenn sie durch große Hindernisse verdeckt werden. Dabei könnten bald die Mobiltelefone der Fußgänger und Radfahrer als Transponder dienen. Das Ortungssystem im Auto berechnet die Bewegungsbahn des Transponders voraus und leitet notfalls eine Vollbremsung ein, wenn sich ein Fußgänger oder Radfahrer direkt vors Auto bewegt. weiter

‚Magic User Interface‘ von Conti verbindet Informations- und Unterhaltungswelten ‚Magic User Interface‘ von Conti verbindet Informations- und Unterhaltungswelten
Automobiltechnik

‚Magic User Interface‘ von Conti verbindet Informations- und Unterhaltungswelten

Die Erwartungen an die Verfügbarkeit unserer Informationsquellen im Automobil werden immer größer. Gleichzeitig schränken jedoch bislang die komplexe Technologie des Fahrzeugs und die Komplexität der eigentlichen Fahraufgabe die theoretischen Möglichkeiten der Technik ein. Continental löst diesen Widerspruch auf: Mit dem ‚Magic User Interface’-Konzept bringt das Unternehmen die Informations- und Unterhaltungswelten von Wohnung und Büro, mobilen Endgeräten und dem Auto so zusammen, dass sie der Fahrer intuitiv verwalten und sicher nutzen kann. weiter