Thema: Herstellervorgabe

Werkstattpraxis

Car-O-Liner: Punktschweißen nach Herstellervorgabe

Mit dem Widerstands-Punktschweißgerät ‚CTR7‘ des schwedischen Herstellers Car-O-Liner lassen sich hochfeste Stähle verbinden. Angaben zufolge ist durch die moderne Inverttechnologie mit ihrem optimierten Wirkungsgrad eine Karosserieinstandsetzung nach Werksvorgabe möglich. weiter

Werkstattpraxis

Fixierwerkzeug von Blue Print für Mazda- und Ford-Motoren

Mit dem Arretierdornsatz ‚ADM55501’ bietet Blue Print, eine Marke der Bilstein Group, eine Werkstattlösung für die Fahrzeuge der Marken Mazda und Ford mit 1,4-l-TDCi- und 1,6-l-TDCi-Motoren an. Damit lassen sich Nocken- und Kurbelwelle sowie Einspritzpumpenrad nach Herstellervorgaben fixieren. weiter

Praxistipp

Werkstatt-Praxistipp: Fehlercodes zum Airbag nach der Inspektion

Um Fehlerursachen im Werkstattalltag auf die Spur zu kommen, bedarf es oft der richtigen Insiderinformation. Hier ein Fall aus dem Technischen Callcenter von Hella Gutmann Solutions. Betroffen war ein Opel Meriva, Baujahr ab 2010. Nach der Inspektion gemäß Herstellervorgaben, bei der auch der Innenraumluftfilter ersetzt wurde, erschient im Kombiinstrument die Meldung ’95‘, gleichbedeutend mit ‚Airbag warten’. weiter