Thema: Front Cross Differential FXD

Elektronisches Sperrdifferenzial von Borg-Warner für frontangetriebene Fahrzeuge Elektronisches Sperrdifferenzial von Borg-Warner für frontangetriebene Fahrzeuge
Automobiltechnik

Elektronisches Sperrdifferenzial von Borg-Warner für frontangetriebene Fahrzeuge

Borg-Warner führt das erste elektronische Sperrdifferenzial für frontangetriebene Fahrzeuge ein. Die unter dem Namen Front Cross Differential (FXD) bekannte Technologie debütiert im 2013er Volkswagen Golf GTI mit Performance-Paket. Das System verbessert Traktion, Handling und Stabilität, ohne Motorleistung einzubüßen. Unter bestimmten Fahrbedingungen reicht die durch die FXD-Technologie optimierte Fahrleistung an die eines Allradsystems heran, so der Hersteller. FXD nutzt die gleichen elektrohydraulischen Aktuatoren wie die kürzlich vorgestellte fünfte Generation der Borg-Warner-Allradkupplung. weiter