Thema: freie Werkstätten

Kürzere Modellzyklen: ZF Services verbucht mehr technische Trainings Kürzere Modellzyklen: ZF Services verbucht mehr technische Trainings
Unternehmenspraxis

Kürzere Modellzyklen: ZF Services verbucht mehr technische Trainings

Weltweit haben 2015 mehr als 12.000 Teilnehmer die technischen Trainings von ZF Services zu Antrieb, Fahrwerk und Lenkungen besucht. Ein Treiber für die steigende Nachfrage sind kürzere Modellzyklen sowie eine zunehmend komplexere Technik bei neuen Fahrzeugmodellen, teilt ZF Services mit. Vor dem Hintergrund dieses Trends müssten vor allem freie Werkstätten immer mehr Systeme von verschiedenen Herstellern beherrschen, so das Unternehmen. weiter

IFA-Studie: Werkstattgeschäft von Markenbetrieben immer stärker unter Druck IFA-Studie: Werkstattgeschäft von Markenbetrieben immer stärker unter Druck
Branche

IFA-Studie: Werkstattgeschäft von Markenbetrieben immer stärker unter Druck

Für den vertragsgebundenen Automobilhandel wird es in den nächsten Jahren immer schwieriger, seine Werkstätten auszulasten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) im Auftrag der Dekra. Die Macher der Studie rechnen bis 2025 immerhin mit einem Rückgang des Servicemarktpotenzials von etwa 15 Prozent. Dafür gibt es in erster Linie drei Gründe. weiter

Spezielles Diagnosegerät von Autologic Spezielles Diagnosegerät von Autologic
Werkstattpraxis

Spezielles Diagnosegerät von Autologic

Das Diagnosegerät des englischen Unternehmens Autologic ist in erster Linie für den Aftermarket und freie Werkstätten konzipiert. Jedoch lässt es sich nicht mit klassischen Mehrmarkenscantools vergleichen. Handelt es sich doch um ein Gerät, dass für Werkstätten interessant ist, die ihren Fokus insbesondere auf das Warten und Instandsetzen von Fahrzeugen eines bestimmten Herstellers richten. weiter