Thema: Fahrleistung

Elektronisches Sperrdifferenzial von Borg-Warner für frontangetriebene Fahrzeuge Elektronisches Sperrdifferenzial von Borg-Warner für frontangetriebene Fahrzeuge
Automobiltechnik

Elektronisches Sperrdifferenzial von Borg-Warner für frontangetriebene Fahrzeuge

Borg-Warner führt das erste elektronische Sperrdifferenzial für frontangetriebene Fahrzeuge ein. Die unter dem Namen Front Cross Differential (FXD) bekannte Technologie debütiert im 2013er Volkswagen Golf GTI mit Performance-Paket. Das System verbessert Traktion, Handling und Stabilität, ohne Motorleistung einzubüßen. Unter bestimmten Fahrbedingungen reicht die durch die FXD-Technologie optimierte Fahrleistung an die eines Allradsystems heran, so der Hersteller. FXD nutzt die gleichen elektrohydraulischen Aktuatoren wie die kürzlich vorgestellte fünfte Generation der Borg-Warner-Allradkupplung. weiter

Peugeot unterstützt KÜS ‚Qualitätscheck‘ mit zwei 508 SW Peugeot unterstützt KÜS ‚Qualitätscheck‘ mit zwei 508 SW
Branche

Peugeot unterstützt KÜS ‚Qualitätscheck‘ mit zwei 508 SW

Seit Ende Mai stellt Peugeot der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS) zwei 508 SW für Qualitäts- und Techniktests im Rahmen der Aktion ‚Qualitätscheck‘ zur Verfügung. Drei Monate lang werden die Fahrzeuge bei einer erwarteten Fahrleistung von 50.000 Kilometern unter die Lupe genommen. weiter