Thema: Deutsche Umwelthilfe

Verhandlung in Leipzig am BVerG. Bild: Lehmann/DUH Verhandlung in Leipzig am BVerG. Bild: Lehmann/DUH
Verwaltungsgericht

Deutsche Umwelthilfe nicht klagebefugt

Das Verwaltungsgericht Schleswig hat in mehreren Musterverfahren entschieden, dass die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) nicht gegen Typgenehmigungen diverser Kraftfahrzeuge klagen kann. weiter

Automobiltechnik

VW-Abgasskandal: Deutsche Umwelthilfe klagt gegen KBA

Gegen die vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gegenüber VW erlassene Rückrufanordnung hat die deutsche Umwelthilfe (DUH) Mitte März Klage vor dem Verwaltungsgericht Schleswig eingereicht. Der Grund: Die Anordnung vom 15. Oktober sei „offenkundig ungeeignet, um rechtmäßige Zustände herbeizuführen“. weiter

Teile & Systeme

Deutsche Umwelthilfe: Mangelhafte Ersatzkatalysatoren im Umlauf

In einem Schwerpunkthema der KRAFTHAND 13/14-2015 vom 18.Juli geht es um die Qualität von Katalysatoren, die im freien Markt als Ersatzteil verfügbar sind. Hintergrund: Der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zufolge würden viele Ersatzkatalysatoren – etwa auch von renommierten Herstellern, wie der Printartikel in der genannten Ausgabe zeigt – ihre Funktion nicht erfüllen. Einen Vorgeschmack, worum es konkret geht und was Marktbeteiligte denken, gibt es schon hier. weiter

Branche

Kfz-Werkstätten in Verruf: Zu Recht?

Diskurs: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will bei Werkstatttests festgestellt haben, dass Kfz-Betriebe ihre Kunden in puncto Austauschkatalysatoren schlecht beraten. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) widerspricht und verurteilt das Vorgehen der DUH. weiter

Unternehmenspraxis

Deutsche Umwelthilfe begrüßt Neuauflage der Partikelfilterförderung

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat den vorgelegten Haushaltplan des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) um die Wiederaufnahme der Partikelfilterförderung für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ergänzt. Für die Nachrüstung von ungefilterten Diesel-Pkw und leichten Nutzfahrzeugen stehen im Haushaltsplan 2015 nun 30 Millionen Euro zur Verfügung. weiter