< Jubiläum: Polo wird 40 Jahre alt

Zubehör/Sonderausstattung, Reifen-Handel

Das kann der neue EZ-Sensor 2.0 von Schrader Electronics für RDKS

Mittwoch, 05.08.2015 08:10
Für viele Kfz-Profis steht der Name Schrader als Synonym für Gummi- und Metallventile. Auch weil das Unternehmen als einer der Erstausrüster für zahlreiche renommierte Autobauer unterwegs ist. Darüber hinaus hat sich der Zulieferer seit Jahren einen Namen im Bereich RDKS gemacht und bietet seine universell einsetzbaren Luftdrucksensoren auch für den Aftermarket an.
Schrader, RDKS, RDKS-Sensor, EZ-Sensor 2.0, Snap-in, Clamp-in

EZ-Sensor 2.0 nennt sich die neue Sensorgeneration von Schrader für RDKS. Diese ist als Snap-in-Variante und Clamp-in-Variante mit festen sowie als Clamp-in-Variante mit flexiblem Winkel erhältlich. Bilder: Schrader

Mit dem programmierbaren ‚EZ-Sensor 2.0’ hat das Unternehmen eine neue Generation auf dem europäischen Ersatzteilmarkt eingeführt. Dieser soll freien Kfz- und Reifenfachbetrieben vollkommene Flexibilität gewährleisten. Denn der neue Sensor ist in drei verschiedenen mechanischen Ausführungen verfügbar:
-    als Snap-in-Variante
-    als Clamp-in-Variante mit festen Einbauwinkel
-    als Clamp-in-Variante mit variablen Einbauwinkel.

Darüber hinaus deckt die neue Sensorgeneration laut Schrader Hardware-seitig bereits 100 Prozent der Fahrzeuge mit direkten RDKS ab, bezogen auf dem europäischen Fuhrpark. Hinsichtlich der Software gilt: Bis Ende 2015 will Schrader 97 Prozent erreichen. Derzeit liegt die softwareseitige Abdeckung bei etwa 90 Prozent. 

Diese Abdeckungsraten gehen auf die Vielzahl von Softwareprotokollen und den neu entwickelten Halbleiter zurück, der in den Sensoren steckt. Nach Angaben des Unternehmens unterstützt dieser die positionsabhängige Druckwertanzeige, sodass er vollständig kompatibel mit den neuesten OE-Technologien zur Sensorpositionsbestimmung ist.

 

Was heißt 100-prozentige Abdeckung?
Bei Schrader ist man der Meinung, dass die wichtigste Ausgangsbasis für Abdeckung der aktuelle, mit direktem RDKS ausgestattete Fuhrpark in Europa ist. Mit anderen Worten: Man geht von der Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge mit direkten RDKS aus, bei denen die Werkstatt als Alternative zu einem Originalsensor vom Fahrzeughersteller einen frei programmierbaren und somit universell einsetzbaren Sensor verbauen kann.

Daraus folgt: Ein programmierbarer Sensor mit 70 Prozent Abdeckung kann mit voller elektronischer und mechanischer Kompatibilität bei sieben von zehn Fahrzeugen in Europa zur Anwendung kommen – etwa wenn ein Satz Winterräder zu bestücken ist.

In diesem Kontext weist Schrader darauf hin, dass es in Ermangelung eines standardisierten Verfahrens zur Berechnung der Abdeckung Angaben im Markt gibt, die einen falschen Eindruck erwecken. Dazu die folgenden Aspekte

 

-    Irreführende Definition von Abdeckung
-    Unterstützung begrenzter OE-Funktionalitäten
-    Umgehen der OE-Autolokalisierung

 

Was genau hinter diesen drei Punkten steckt, erklärt KRAFTHAND in der Ausgabe 18-2015, die am 30. September erscheint.  

Von: Torsten Schmidt

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Neue Polymerlagergeneration für Hybridmotoren von Rheinmetall

Durch den Einsatz von niedrigviskosen Ölen und einer höheren Anzahl an Start-Stopp-Vorgängen laufen Pleuel- und Hauptlager vermehrt im Zustand der Mischreibung, was neue verschleißressistentere Lager notwendig macht. Bild: Rheinmetall

Die Automobilhersteller drehen an vielen Schrauben, um Motoren effizienter zu machen. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Maßnahmen – etwa den Zünddruck erhöhen, dünnere Öle einsetzen und natürlich die Start-Stopp-Technologie. Das alles macht... [Mehr]

Werkstattrecht: Nur zwei Monate Reparaturfrist bei Abgasskandal

Das Landgericht Stuttgart hat in einem Urteil (Az.: 20 O 425/16) den Wandel in der Rechtsprechung bestätigt und fortgeführt: Während 2016 die Entscheidungen im Rahmen des Abgasskandals überwiegend zugunsten der Händlerschaft ausfielen, hat die... [Mehr]

AVL Ditest unterstützt Kunden bei notwendiger Aufrüstung der AU-Geräte

Ab 1. Januar 2018 ist wieder generell am Endrohr zu prüfen, weshalb die AU-Geräte aufzurüsten sind. Bild: AVL Ditest

Ab 1. Januar 2018 müssen Werkstätten im Rahmen der AU wieder generell am Endrohr messen (KRAFTHAND berichtete). Details zu dieser vom Bundesrat beschlossenen Verschärfung der Abgasuntersuchung finden sich in der „Leitfadenversion 5 Revision 01“, die KRAFTHAND... [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Eberspächer | A family's best friend

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop

Krafthand Shop - Moderne Hebetechnik

NEU: "Moderne Hebetechnik"

Band 19 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop.


Hier finden Sie weitere Informationen »

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Moderne Pkw-Filtersysteme

NEU: "Moderne Pkw-Filtersysteme"

Band 18 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 23. November 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

Glaubitz Skyscraper ab März 2017