Optiktuning

Einstiegsleisten mit individuellen Schriftzügen

Oft sind es Kleinigkeiten, die einen positiven Eindruck bei einer Probefahrt hinterlassen. Eine beleuchtete Einstiegsleiste mit dem Werkstattnamen stellt dabei zwar nur eine von vielen Möglichkeiten dar, ist aber sicher ein Blickfang, den nicht jeder hat. Bilder: Schleich/Zink

Einfacher Einbau

Der Einbau ist schnell durchgeführt. Nachdem der Einstieg fettfrei gemacht wurde, lässt sich die Leiste einfach aufkleben (Bilder oben). Ein Reinigungstuch mit Silikonentferner liegt bei. Es ist lediglich darauf zu achten, dass über der Leiste vier Millimeter Platz bleibt – was in der Regel der Fall ist. Die Beleuchtung ist induktiv gesteuert. Das heißt, sie geht an und aus, wenn die Tür auf- beziehungsweise zugeht. Die Batterien sollen den Angaben zufolge drei Jahre halten und lassen sich austauschen, ohne die Verklebung an der Karosserie zu lösen.

Die beleuchteten Einstiegsleisten sind in der uns vorliegenden Form nur für Fahrer- und Beifahrertür gedacht. Änderungen in Format und Optik lassen sich auf Wunsch aber ebenfalls realisieren. Eine solche Lösung ist allerdings stark stückzahlabhängig und erfordert ein individuelles Angebot des Herstellers

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.