Adventskalender 2018

Türchen Nr. 5: Klimalüfter im Dauerlauf

Vor einiger Zeit hatten wir an einem etwa zehn Jahre alten Vertreter der Golfklasse mit nachgerüsteter Zubehörklimaanlage eine Fehlersuche wegen eines sich unbegründet einschaltenden beziehungsweise ständig mitlaufenden Kühlerlüfters auszuführen.

Unser Kunde beanstandete, dass der Lüfter bei kaltem Motor häufig unmittelbar nach dem Motorstart anlief und auch während der Fahrt, wenn der Motor seine Betriebstemperatur noch nicht erreicht hatte, oft unvermittelt ansprang. Er drehte dann bis zum nächsten ‚Zündung aus’ permanent und deutlich hörbar auf der höchsten Stufe.
Allerdings entfiel bei diesen Bedingungen der Lüfternachlauf, den unser Kunde bei heißem Motor und gezogenem Zündschlüssel gewohnt war. Zudem trat seit der Lüfterfehlfunktion beim Fahren ein gelegentliches leichtes Rucken unter geringer Motorlast auf, wie es unser Kunde vom Zuschalten des Klimakompressors kannte.

Wir überprüften deshalb zuerst die Relais-geschaltete, zweistufige Lüfteransteuerung nach Stromlaufplan. Dabei konnten wir aber weder am Relais noch am Lüfterschalter einen Fehler ermitteln. Unser Klimaanlagenexperte tippte deshalb auf ein zeitweiliges Ansteuern des Kühlerlüfters über den Hochdruckschalters der Klimaanlage. Dieser hat die Aufgabe, bei hoher Anlagenlast, wenn der Fahrtwind nicht mehr ausreicht, die zweite Stufe des Kühlerlüfters zuzuschalten, um das Abkühlen des Kältemittels im Kondensator zu beschleunigen.

Mit dem Klimaanlagenservicegerät prüften wir die Drücke und den Füllstand des Kältemittelkreislaufes und checkten die elektrische Ansteuerung und das Schalten des Hochdruckschalters. Dabei stellten wir zum einen eine zu geringe Einschaltschwelle fest, zum andern zog der Schalter an, wenn man kräftig mit einem Schraubendreherheft dagegen schlug.

Mit einem neuen Hochdruckschalter lösten wir das Problem. Im Einvernehmen mit dem Kunden änderten wir
darüber hinaus noch die elektrische Ansteuerung des Hochdruckschalters, in dem wir – wie in der Einbauanleitung eigentlich vorgesehen – ein Relais einbauten, das den Schalter nur bei aktivierter Klimaanlage ansteuert. Die damalige Einbauwerkstatt hatte den Steuerstrom einfach von Klemme 15 des Zündschlosses an die Kontakte des Hochdruckschalters gelegt.

Dieser Zu-Ende-denken-Fall ist in folgendem Buch erschienen:

Zu Ende denken… Band 3 – Knifflige Fälle aus dem Werkstattalltag

6. Auflage 2017, von Georg Blenk, 120 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 12,80 Euro

Die Rubrik ‚Zu Ende denken’ erscheint in der Fachzeitschrift KRAFTHAND. Aus Leserzuschriften stellt die Redaktion knifflige Werkstattfälle zusammen und veröffentlicht sie. Band 3 präsentiert 67 spannende Problemfälle aus der Werkstattpraxis. Gegliedert ist das Buch in die  Kategorien Elektrik/Elektronik, Motor/Antrieb, Bremse/Fahrwerk/Karosserie und Klimatechnik.

Ich möchte mehr Informationen zu diesem Buch!

Zum gesamten Krafthand-Fachbuchprogramm