< Nachfrage nach VW-Gebrauchtwagen mit manipulierten Abgaswerten gestiegen

Service-Info

Werkstatt-Praxistipp: Wiederholter Notlauf-Modus in der Mercedes-E-Klasse

Montag, 01.08.2016 09:04
Um Fehlerursachen im Werkstattalltag zu erkennen, bedarf es oft eines Blicks 'um die Ecke'. Hier ein Fall aus dem Technischen Callcenter von Hella Gutmann Solutions. Betroffen war eine E-Klasse von Mercedes-Benz (W211), 280 CDI, Motorcode 642.9, Baujahr 2007.
E-Klasse von Mercedes-Benz (W211)

E-Klasse von Mercedes-Benz (W211): Der stark verölte Elektromotor für die EAKS wurde ersetzt. Foto: Mercedes-Benz

Das Problem bestand darin, dass der Motor wiederholt in den Notlauf-Modus schaltete. Beim jeweils nächsten Motorstart war das Phänomen zunächst verschwunden, doch es trat immer wieder auf.

Dieses Problem ist motorspezifisch und kann deshalb in mehreren Mercedes-Modellen auftreten, zum Beispiel in den Baureihen 164, 203, 204, 209, 211, 151, 461 und 463.

Im System 'Motor' war der Fehlercode '2510 Ladedrucksteller rechts' gespeichert, gleich bedeutend mit 'Stromkreis fehlerhaft'. Die Werkstatt ersetzte zunächst den Turbolader, löschte den Fehler und übergab das Fahrzeug nach einer erfolgreichen Probefahrt an den Kunden. Doch nach wenigen Tagen trat das Problem erneut auf.

Elektrisches Problem
Aus dem Fehlercode geht hervor, dass es sich um ein elektrisches Problem handeln muss – eventuell verursacht durch einen Defekt im Kabelbaum oder durch einen erhöhten Widerstand. Die Praxis hat gezeigt, dass in vielen Fällen nicht der im Fehlercode benannte Ladedrucksteller die tatsächliche Ursache ist, sondern der Stellmotor für die Einlasskanal-Abschhaltung (EKAS).

Spannungsversorgung
Der Grund: Da die EAKS und der Ladedrucksteller dieselbe Spannungsversorgung haben, erzeugt das Steuergerät aufgrund der erhöhten Stromaufnahme fälschlicherweise den Fehlercode bezüglich des Ladedruckstellers. Der Antrieb für die EKAS sitzt an einer besonders neuralgischen Stelle unterhalb des Turboladers. Dieser kann aus verschiedenen Gründen Öl verlieren, das dann den kleinen Elektromotor penetriert. Meist fällt dieser nur sporadisch aus, sodass die Sicherung nicht ausgelöst wird.

Fehlerbehebung
Die Fehlerbehebung gestaltete sich wie folgt: Der stark verölte Elektromotor für die EAKS wurde ersetzt. Als Ursache für die Ölverschmutzung wurde ein schadhafter Dichtring der Frischluftleitung am Turbolader identifiziert. Nach der Abdichtung und dem Löschen des Fehlercodes war das Problem nachhaltig beseitigt.

Von: rla

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Qualität ist Mehrwert: Knorr-Bremse als neuer Partner

Qualität ist Mehrwert ist eine offene Initiative namhafter Hersteller von Automobilteilen im Automotive Aftermarket. Ziel ist es, das Qualitätsbewusstsein bei der Fahrzeugreparatur signifikant zu steigern. Bild: Qualität ist Mehrwert

Seid Kurzem ist Knorr-Bremse der mittlerweile 27. Partner der Initiative Qualität ist Mehrwert. Der Konzern mit Hauptsitz in München ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Bremssystemen und darüber hinaus Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen-... [Mehr]

AU: Rund 282.000 Kfz in 2016 durchgefallen

Im Jahr 2016 führten die anerkannten AU-Betriebe an Pkw, Nutzfahrzeugen und Krafträdern insgesamt knapp über 12,1 Mio. Abgasuntersuchungen durch. Bild: ProMotor/Volz

Rund 282.000 Kraftfahrzeuge sind bei den Abgasuntersuchungen (AU) im Jahr 2016 durchgefallen. Das geht aus dem Abschlussbericht zur AU-Mängelstatistik des ZDK hervor. [Mehr]

Bosch: Mehr Sicherheit im Großstadtdschungel

Sobald der Radar- oder Videosensor des neuen automatischen Notbremssystems von Bosch die drohende Kollision mit einem Radfahrer erkannt hat, dauert es mit dem elektromechanischen Bremskraftverstärker iBooster nur 190 Millisekunden bis die volle Bremsleistung aktiviert ist. Bilder: Bosch

Fahrradfahrer zählen neben Fußgängern zu den schwächsten Teilnehmern im Stadtverkehr. Um Unfälle mit ihnen zu reduzieren, erfasst der Radar- oder Videosensor des neuen automatischen Notbremssystems von Bosch auch plötzlich vor dem Fahrzeug kreuzende Radfahrer. [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Eberspächer | A family's best friend

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop

Krafthand Shop - Moderne Hebetechnik

NEU: "Moderne Hebetechnik"

Band 19 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop.


Hier finden Sie weitere Informationen »

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Moderne Pkw-Filtersysteme

NEU: "Moderne Pkw-Filtersysteme"

Band 18 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 23. November 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

Glaubitz Skyscraper ab März 2017