< Kunzer stellt neuen Gesamtkatalog 2015 vor

Bremsen/Fahrwerk/Reifen

RDKS: Felgen entscheidend für Einbau der Sensoren

Mittwoch, 10.09.2014 13:53
Alcar, Anbieter von Stahl- und Leichtmetallrädern für den PKW-Nachrüstmarkt, hat einige RDKS-Lösungen im Angebot. Auf Krafthand-Online spricht Geschäftsführer Klaus Küfer unter anderem über die Entwicklungen bei RDKS, 3D-Vergleichsverfahren und die Montage der Sensoren.

Felgen als springender Punkt: Hinter der Ventilöffnung sollte genug Raum für die Messfühler-Montage vorhanden sein. Rechts das TPMS Tool Kit von Alcar. Fotos: Alcar

RDKS-Sensor: Für den Einbau spielt die Wahl der Reifen keine Rolle.

Klaus Küfer, Geschäftsführer Alcar: 'Wir haben mittlerweile alle unsere Raddesigns auf ihre Kompatibilität mit verschiedenen Sensoren geprüft.'

Herr Küfer, beim Thema RDKS denken viele zunächst nur an die Reifen, dabei sind eigentlich die Felgen der springende Punkt. Können Sie erklären, warum das so ist?
Generell stellen nur die sogenannten direktmessenden Systeme für Reifenhandel und Kfz-Betriebe überhaupt ein Problem dar. Diese dürften in Zukunft jedoch dominieren – zu erwarten ist eine Ausrüstungsquote von 2/3 aller Neuwagen. Für den Einbau der RDKS-Sensoren spielt die Wahl der Reifen keine Rolle, wohl aber die Gestaltung der Felgen. Denn sie müssen hinter der Ventilöffnung genug Raum für die Messfühler-Montage bieten und das ist eine echte Herausforderung, wenn man sich die Vielzahl an unterschiedlich gestalteten Sensoren anschaut, die auf dem Markt verfügbar sind.

Zur Alcar-Gruppe gehören die Marken AEZ, Dotz, Dezent und Alcar-Stahlrad sowie Alcar-Hybridrad, die eine große Bandbreite an verschiedenen Designs anbieten. Ist es da nicht ungeheuer schwierig, kompatible Paarungen aus Rad und Sensor zu finden?
Ganz im Gegenteil. Alcar beschäftigt sich schon seit 2012 eingehend mit dem Thema RDKS. Wir haben mittlerweile alle unsere Raddesigns auf ihre Kompatibilität mit verschiedenen Sensoren geprüft. Um diese Mammutaufgabe zu stemmen, kamen moderne 3D-Vergleichsverfahren zum Einsatz, bei denen die Konstruktionsmaße von Sensor und Rad virtuell in Deckung gebracht werden. Somit sind wir in der glücklichen Lage, Handel und Kunden ein RDKS-taugliches Vollsortiment anbieten zu können, das alle Stil- und Preisrichtungen abdeckt.

Warum bietet Alcar dann einen eigenen Sensor an? Sind mit anderen Modellen am Ende doch Probleme zu befürchten?
Keineswegs. Die meisten unserer Räder funktionieren auch mit den bekannten OE- und Aftermarketsensoren, wir hätten uns sonst die ganzen Tests und viel Entwicklungsbudget sparen können. Wir wollten jedoch nicht nur passiv auf RDKS reagieren, sondern dem Handel bei der Einführung so gut wie möglich aktiv unter die Arme greifen. Unser Alcar-T-Pro-Sensor ist auf die Sensor-kritischen Räder unseres Programmes optimiert, die konstruktiv eine generelle Freigabe von OE- und Aftermarketsensoren nicht zulassen. Als Multiprotokollsensor ist der ALCAR T-ProSensor universell einsetzbar und deckt viele bekannte Fahrzeugprogramme ab. Auch ist das Klonen von OE-Sensoren im Rahmen der gespeicherten Programme möglich. Der Alcar-T-Pro-Sensor ist bereits mit dem Ventil montiert und dadurch ohne zusätzlichen Montageaufwand verbaubar.

Sind für die RDKS-Montage aber nicht immer noch spezielles Werkzeug und Wartungsmaterial sowie jede Menge Know-how notwendig?
Auch das ist Teil unserer Branchenlösung. Zu unserem Rundum-Sorglos-Paket für den Handel zählen auch Diagnose- und Programmiertools, ein Werkzeugsatz sowie Service-Kits für die Wartung der Systeme. In den Online-Member-Bereichen unserer Vertriebsgesellschaften halten wir zudem alle relevanten Informationen zur RDKS-Thematik bereit.

Schätzen Sie das Thema RDKS für den Handel eher als Chance oder als Belastung ein?
Natürlich sprechen alle erst einmal nur vom betrieblichen Mehraufwand und längeren Montagezeiten. Doch diese Bedingungen sind für alle Marktteilnehmer gleich. Wer sich als Reifenfachhändler oder Kfz-Werkstatt konstruktiv mit dem Thema RDKS auseinandersetzt, kann damit nicht nur alte Kunden stärker an sich binden, sondern auch neue gewinnen. Betriebe hingegen, die sich nicht oder nur unzureichend auf die neue Situation einstellen, werden eher früher als später unter einer mangelnden fachlichen Qualifizierung leiden. Wir, die Alcar-Gruppe, treten im Markt dafür ein, dem Fachhandel Instrumente, verständliche Informationen und kostengünstige Komplettlösungen anzubieten, die das Thema RDKS soweit wie möglich 'entmystifizieren' und vielleicht zu einem ganz normalen Teil eines Reifen- und Radwechsels machen. 'Alcar your wheel partner' – unser Slogan – ist auch beim Thema RDKS unser Programm.

Von: rla

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Sofort einsetzbare Arbeitshilfen für Gefährdungsbeurteilungen

Die Sammlung "Prüf- und Dokumentationsmappe Gefährdungsbeurteilungen" liefert sofort einsetzbare Arbeitshilfen, Formulare und Checklisten für Gefährdungsbeurteilungen. Ebenso dient das Werk als Instrument zur Beurteilung von Arbeitsbedingungen und soll eine... [Mehr]

Stärkung der Diagnosekompetenz: Mahle steigt bei Brain Bee ein

Mahle hat mit dem italienischen Werkstattausrüster Brain Bee eine strategische Minderheitsbeteiligung vereinbart. Eigenen Angaben zufolge haben die Stuttgarter 20 Prozent der Anteile am Zulieferer. Mit dem Zukauf will Mahle seine Kompetenz in der... [Mehr]

Im eigenen Betrieb den sicheren Umgang mit Reifendruck-Kontrollsystemen lernen

Die unterschiedlichen Anlernprozesse lassen sich am besten direkt am Fahrzeug erklären. Praktische Übungen helfen den Lehrgangsteilnehmern vorher erlerntes Wissen direkt umzusetzen. Bild: RTS

Für Werkstätten und Reifenservicebetriebe hat das Thema Reifendruck-Kontrollsysteme (RDKS) attraktives Ertragspotenzial. Um als Fachbetrieb mit RDKS-ausgestatteten Rädern sicher umgehen zu können, bietet RTS Räder Technik Service entsprechende Schulungen vor... [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2017!

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2016

Der Schulungsplan der Krafthand-Dekra-Profischulungen für's zweite Halbjahr 2017 ist online!

Sichern Sie sich gleich Ihren Teilnahmeplatz!
Alle Infos zu Themen und Terminen finden Sie hier »

GTÜ Rectangle Juli, Aug., Sept. 2017

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Turbolader in der Werkstattpraxis

NEU: "Turbolader in der Werkstattpraxis"

Band 17 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Hella Rectangle Sept. 2017

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 20. September 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

c3 Skyscraper neu ab 15.05.2017
Glaubitz Skyscraper ab März 2017