< Wissmann: E-Mobilität mit staatlichen Anreizen unterstützen

Bremsen/Fahrwerk/Reifen

Alternative REDI-Sensor: Nachgehakt bei Frederick Wilde, VDO

Montag, 15.06.2015 15:02
Mit dem REDI-Sensor geht Continental/VDO einen eigenen Weg was die Umsetzung von nachrüstbaren Reifendruck-Kontrollsensoren angeht. Ein Sockel wird im Bereich des Innerlinners im Reifen eingeklebt, der eigentliche Sensor eingesteckt. So kann er im Zweifel mitgenommen und wiederverwendet werden. Krafthand-Online hat mit Frederick Wilde, Commercial Vehicles & Aftermarket Communications bei der Continental Aftermarket GmbH, über den Universal-Sensor gesprochen.
Frederick Wilde, Continental Aftermarket GmbH

Abdeckung: „Mit Variante fünf, die 2016 folgt, werden wir eine Abdeckung über 80 Prozent erreichen“, so Frederick Wilde, Commercial Vehicles & Aftermarket Communications, Continental Aftermarket GmbH. Bild: Continental

REDI-Sensoren, VDO

'REDI to go': Die Sensoren werden mit Hilfe eines Sockels in den Innerliner des Reifen geklebt. Der Sensor selbst kann getauscht werden. Bild: Blenk

Krafthand-Online: Herr Wilde, die sogenannten REDI-Sensoren werden mit Hilfe eines Sockels direkt in den Innerliner der Reifen geklebt. Gibt es dazu von Seiten der Reifenhersteller Angaben beziehungsweise Freigaben?
Frederick Wilde: Alle Standard-Reifen* für Pkw sowie für Kleintransporter sind zum Einbau eines VDO-REDI-Sensor geeignet, solange die zum Einkleben benötigte Klebefläche von 40 mm Durchmesser im Reifen frei von Entlüftungsrippen ist. Der überwiegende Anteil der derzeitig am Markt verfügbaren Reifen von namhaften Herstellern erfüllt die Bedingungen für den Einbau des Redi-Sensor.
Auch die Sachmängelhaftung des Reifenherstellers erlischt bei sach- und fachgerechter Montage des Sensor nicht. Dies bestätigte unter anderem auch der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. Eine darüberhinausgehende Freigabepflicht von Reifenherstellern besteht nicht.

KHO: Die REDI-Sensoren sind vorprogrammiert und müssen lediglich nach Herstellervorgaben angelernt werden. Ein eigenes Programmiertool ist nicht nötig. Wie sieht die aktuelle Fahrzeugabdeckung aus?
Wilde: Das ist richtig, zum Anlernen können zum Beispiel die Geräte VDO ContiSys Check TPMS oder VDO TPMS Pro verwendet werden. Zur Abdeckung: Momentan verfügen wir über drei Varianten des Redi-Sensors. Variante vier ist für die neue Wintersaison (ab Juli verfügbar) geplant. Mit Variante fünf, die 2016 folgt, werden wir eine Abdeckung über 80 Prozent erreichen. Die aktuelle Fahrzeugabdeckung betrifft die Marken BMW, Mini, Renault, Nissan, Vauxhall/Opel Volvo, Suzuki, Mitsubishi, Hyundai/Kia Toyota, Ford, Fiat, Jeep. Mitunter sind aber nicht alle Modelle der aufgeführten Marke abgedeckt.

KHO: Wie sieht es mit der Haltbarkeit (Batterie) der Sensoren aus – sie können ja mit den jeweiligen Reifen getauscht werden und sind somit immer im Einsatz.
Wilde: Die Batterien sind für eine Laufzeit von fünf Jahren in Winterreifennutzung ausgelegt. Die Batterie ist fest im Sensor vergossen, kann also nicht ausgetauscht werden. Jedoch kann, zum Beispiel beim Winterreifenwechsel, der Sensor in den neuen Reifen integriert werden, also mitgenommen, werden. Einfach den Sensor aus dem Sockel entfernen, einen neuen Container mit dem alten Sensor in den Reifen kleben und anlernen.

KHO: Wie sind alte, defekte Sensoren zu entsorgen?
Wilde: Wie bei jedem Ersatzteil müssen die üblichen Entsorgungsprozesse im Aftermarket-Bereich eingehalten werden.

* Gilt nicht für Reifen mit spezieller Innenbeschichtung wie ‚selbstdichtende Reifen‘ (zum Beispiel Pirelli Cinturato All Season ) oder solche mit zusätzlicher Schaumschicht (zum Beispiel Continental Silent).

Anm.d.Red.: In Ausgabe 11 / 2015 der Krafthand (ET: 13.6.2015 - Topthema) setzt sich die Redaktion mit sämtlichen Facetten der Reifendruck-Kontrollsysteme auseinander und zieht eine erste Zwischenbilanz. Gerne lassen wir Ihnen ein kostenfreies Probeexemplar zukommen.

Von: Georg Blenk

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Fabrikatshändler fordern Hardware-Nachrüstung für Euro-5-Diesel

Fabrikatshändler fordern von ihren Herstellern und Importeuren Hardware-Nachrüstung für Euro-5-Diesel und Unterstützungsmaßnahmen für die Wertverluste von Euro-5-Diesel-Bestandsfahrzeugen und Leasingrückläufern. Bild: Fotolia

Die Forderung der Hardware-Nachrüstung für Euro-5-Diesel soll in den Gesprächen der Fabrikatshändlerverbände mit ihren Herstellern und Importeuren ganz oben auf der Agenda stehen.  [Mehr]

Sofort einsetzbare Arbeitshilfen für Gefährdungsbeurteilungen

Die Sammlung "Prüf- und Dokumentationsmappe Gefährdungsbeurteilungen" liefert sofort einsetzbare Arbeitshilfen, Formulare und Checklisten für Gefährdungsbeurteilungen. Ebenso dient das Werk als Instrument zur Beurteilung von Arbeitsbedingungen und soll eine... [Mehr]

Stärkung der Diagnosekompetenz: Mahle steigt bei Brain Bee ein

Mahle hat mit dem italienischen Werkstattausrüster Brain Bee eine strategische Minderheitsbeteiligung vereinbart. Eigenen Angaben zufolge haben die Stuttgarter 20 Prozent der Anteile am Zulieferer. Mit dem Zukauf will Mahle seine Kompetenz in der... [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2017!

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2016

Der Schulungsplan der Krafthand-Dekra-Profischulungen für's zweite Halbjahr 2017 ist online!

Sichern Sie sich gleich Ihren Teilnahmeplatz!
Alle Infos zu Themen und Terminen finden Sie hier »

GTÜ Rectangle Juli, Aug., Sept. 2017

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Turbolader in der Werkstattpraxis

NEU: "Turbolader in der Werkstattpraxis"

Band 17 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Hella Rectangle Sept. 2017

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 20. September 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

c3 Skyscraper neu ab 15.05.2017
Conti Teves Autodiagnos Skyscr. Sept.Advertisement" border="0" />