< Fußball meets Reifen: Goodyear ist neuer Partner des FC Bayern

Antrieb, Umwelt/Entsorgung, Unternehmen, Wartungs-/Reparaturrecht

Abgasskandal: VW stellt KBA Maßnahmen zu EA-189-Dieselmotoren vor

Donnerstag, 26.11.2015 10:36
Der Volkswagen Konzern hat dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) eigenen Angaben zufolge die konkreten technischen Maßnahmen für die betroffenen EA-189-Motoren mit 1,6 und 2,0 Liter Hubraum vorgestellt. Damit stünden laut VW für den Großteil der betroffenen Fahrzeuge kundenfreundliche Abhilfemaßnahmen fest. Das KBA, so Volkswagen, bestätigte die Maßnahmen nach intensiver Begutachtung.
Volkswagen, 1.6 TDI Motor (EA-189), Strömungsgleichrichter

1.6 TDI Motor (EA-189): Ein Strömungsgleichrichter soll laut Volkswagen die Messgenauigkeit des LMM verbessern und so die Abgaswerte optimieren. Grafik: Volkswagen

Andreas Krause, Leiter Diesel Derivatentwicklung und Einspritzsysteme bei Volkswagen

Andreas Krause, Leiter Diesel Derivatentwicklung und Einspritzsysteme bei Volkswagen, erklärt im Video die Funktion des Strömungsgleichrichters. Bild: Blenk

Nach der Umsetzung der technischen Maßnahmen (Die Informationen beziehen sich nicht auf Produkte und Services der Volkswagen Group of America oder der Volkswagen Canada) sollen die Fahrzeuge die jeweils gültigen Abgasnormen erfüllen. Die finale technische Lösung für den 1,2-Liter-Dieselmotor wird dem KBA den Angaben zufolge Ende des Monats präsentiert und umfasse voraussichtlich ein Software-Update.

Die technischen Maßnahmen im Detail
Beim 1,6-Liter EA-189-Motor wird direkt vor dem Luftmassenmesser ein sogenannter Strömungstransformator (siehe Bild) befestigt. Das ist ein Gitternetz, das den verwirbelten Luftstrom vor dem Luftmassenmesser beruhigt und so die Messgenauigkeit des Luftmassenmessers verbessert. So einfach kanns also gehen.
Der Luftmassenmesser (LMM) ermittelt die aktuell durchgesetzte Luftmasse; ein für das Motormanagement wichtiger Parameter für einen optimalen Verbrennungsvorgang. Zudem wird an dem Motor noch ein Software-Update durchgeführt. Die reine Umsetzung der Maßnahmen wird laut Volkswagen voraussichtlich weniger als eine Stunde in Anspruch nehmen. Die 2,0-Liter-Aggregate sollen ebenfalls ein Software-Update bekommen. Die reine Arbeitszeit für diese Maßnahme wird VW zufolge rund eine halbe Stunde betragen. Volkswagen hat auch ein Video zu den technischen Maßnahmen für betroffene EA 189-Dieselmotoren produziert.

Das Ziel der Maßnahmen - Rückrufe ab Januar 2016
"Das Ziel bei der Entwicklung der technischen Maßnahmen bleibt, die jeweils gültigen Emissionsziele zu erreichen, ohne Beeinträchtigung der Motorleistung, des Verbrauchs und der Fahrleistungen", so ein Volkswagen-Sprecher. Da jedoch zunächst alle Modellvarianten gemessen werden müssen, könne die Erreichung dieser Ziele zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht final bestätigt werden.
Auf Grundlage dieser, vom KBA akzeptierten, technischen Maßnahmen werden für die betroffenen EU28-Märkte aktuell die notwendigen Servicekonzepte erarbeitet. Ziel sei es, ab Januar 2016 die ersten Fahrzeuge im Rahmen eines Rückrufes auf den erforderlichen technischen Stand zu bringen. Nach aktueller Einschätzung werden sich sämtliche Maßnahmen im Zuge des Rückrufes für alle Motorvarianten über das Kalenderjahr 2016 erstrecken.

Vorgabe: Kundenfreundlichkeit
Volkswagen möchte den erforderlichen Zeitaufwand, der durch die Umsetzung der technischen Maßnahmen entsteht, für alle Kunden so gering wie möglich halten. Darüber habe Volkswagen vor mit jedem Kunden Kontakt aufzunehmen und sich darum zu bemühen, die individuellen Kundenbedürfnisse im Rahmen der Umsetzung der technischen Maßnahmen zu berücksichtigen, um etwaige Nachteile für die Kunden, wie zum Beispiel mögliche Mobilitätseinschränkungen, zu vermeiden.

Das 1,2-Liter-Aggregat soll folgen
Mit den definierten Maßnahmen liegen laut Volkswagen nun bereits für den Großteil aller in Europa betroffen Konzern-Modelle mit EA-189-Motor technische Lösungen vor. Ende dieses Monats würden dem KBA auch für den 1,2-Liter-Dreizylinder-Dieselmotor die entsprechenden Maßnahmen präsentiert.

Audi, Seat, Škoda und Volkswagen Nutzfahrzeuge?
In Anlehnung an die Vorgehensweise der Marke Volkswagen plant VW die weiteren Marken des Konzerns – Audi, Seat, Škoda und Volkswagen Nutzfahrzeuge – für ihre betroffenen Fahrzeuge ebenfalls entsprechende Maßnahmen.

Gewährleistung / Garantie
Die Volkswagen AG  verzichtet eigenen Angaben zufolge bis zum 31. Dezember 2016 auf die Erhebung der Verjährungseinrede im Hinblick auf etwaige Gewährleistungsansprüche / Garantieansprüche wegen der in Fahrzeugen mit Motorentyp EA-189 eingebauten Software, sofern diese Ansprüche nicht bereits verjährt sind. Deshalb entstünden laut Volkswagen dem Kunden durch Zuwarten keine Nachteile.

Von: Georg Blenk

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Neue Bremsflüssigkeit von Textar

Textar erweitert sein Bremsflüssigkeits-Portfolio um DOT 5.1 für moderne Bremsregelsysteme. Bild: TMD Friction

Textar erweitert sein Sortiment um die neue Bremsflüssigkeit DOT 5.1. Zusammen mit DOT 4 LV ist DOT 5.1 insbesondere für moderne Bremssysteme ausgelegt, bei denen eine Bremsflüssigkeit mit niedriger Viskosität zum Einsatz kommen soll.  [Mehr]

ZDK fordert Hardwarenachrüstung für ältere Diesel

Einige Hersteller von Ab&shy;gas&shy;rei&shy;ni&shy;gungs&shy;sys&shy;te&shy;men wie Twintec geben an, dass eine Nach&shy;rüstung auf die Euro-6-Norm bei vielen Fahr&shy;zeugen möglich ist. Finanziell soll sich die Nachrüst&shy;lösung mit ungefähr 1.500 Euro (ohne Einbaukosten) in Gren-<br>zen halten. Bild: Twintec

Ergänzend zu den geplanten Software-Updates zur Schadstoffreduzierung fordert der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) zusätzliche Hardwarelösungen – insbesondere für Euro-5-Diesel.  [Mehr]

Augmented Reality: Digitale Erweiterung für den freien Markt?

Augmented Reality kann das klassische Werkstatthandbuch ersetzen. Bereiche eines Fahrzeugs werden mit einem entsprechenden Tablet via Kamera gescannt und so virtuell dargestellt, dass zum Beispiel darunter liegende Bauteile sichtbar werden. Bilder: AVL Ditest

Auf Messen zeigen Werkstattausrüster immer wieder, wie sie sich die Diagnose von morgen vorstellen. Oft im Mittelpunkt dabei: Augmented Reality. Im Experteninterview erfuhr KRAFTHAND, dass deren serienmäßiger Einsatz für bestimmte Marktbereiche noch nicht so... [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2017!

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2016

Der Schulungsplan der Krafthand-Dekra-Profischulungen für's zweite Halbjahr 2017 ist online!

Sichern Sie sich gleich Ihren Teilnahmeplatz!
Alle Infos zu Themen und Terminen finden Sie hier »

GTÜ Rectangle Juli, Aug., Sept. 2017

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Turbolader in der Werkstattpraxis

NEU: "Turbolader in der Werkstattpraxis"

Band 17 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 20. September 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

c3 Skyscraper neu ab 15.05.2017
Glaubitz Skyscraper ab März 2017