< Opel: Adaptive LED-Scheinwerfer für unterschiedlichste Fahrsituationen

Kfz-Branche

Monopolgefahr: GVA-Präsident Röhl über Herausforderungen im Teilehandel

Dienstag, 26.07.2016 15:44
Designschutz, Zugriff auf technische Informationen und personenbezogene Daten, unlautere Aussagen zu Garantie und Gewährleistungen – das sind kontrovers diskutierte Themen, die den fairen Wettbewerb ­zwischen freiem Ersatzeilhandel und OEM maßgeblich beeinflussen.
GVA-Präsident Hartmut Röhl; Klimakompressor

GVA-Präsident Hartmut Röhl: 'Die Fahrzeug­hersteller versuchen auf diversen Wegen, ihre Position im Kfz-Aftermarket zu stärken.' Bild: GVA

Diese Marktsituation wirkt sich im Umkehrschluss auch auf freie Werkstätten und Servicebetrieb aus. Wie genau erklärt GVA-Präsident Hartmut Röhl im KRAFTHAND-­Interview.

Herr Röhl, die aktuellen Herausforderungen für den IAM sind Themen wie Designschutz und immer noch mangelnde Datenfreigabe seitens der OEMs. Können Sie erläutern, warum der freie Teilehandel dadurch beeinträchtigt wird?
Zum einen erwarten die Servicebetriebe zu Recht, dass der freie Teilehandel ihnen ein umfassendes Sortiment an Kfz-Ersatzteilen für alle Marken anbieten kann. Zum anderen muss der Teilehandel in der Lage sein, den Werkstätten eine eineindeutige Identifikation des passenden Ersatzteils zu ermöglichen, um damit Fehl- oder Mehrfachbelieferungen weitgehend auszuschließen.
Der Designschutz für sichtbare Kfz-Ersatzteile schränkt aber die Möglichkeiten des freien Markts, den Servicebetrieben Ersatzkomponenten wie Motorhauben, Kotflügel, Außenspiegel, Scheiben, Scheinwerfer und Rückleuchten anzubieten, stark ein. Die Fahrzeughersteller ­können aufgrund der Gesetzeslage in Deutschland – anders als in vielen anderen Staaten in Europa – Monopole auf diese Ersatzteile schaffen.

Und was ist mit dem Zugang zu technischen Imformationen?
Was den Zugang zu technischen Informationen der Fahrzeughersteller betrifft, etwa zur Ersatzteilidentifikation, gibt es ebenfalls Beeinträchtigungen. Servicebetrieben muss es möglich sein, für die VIN eines Fahrzeugs auf der Hebebühne die benötigten Ersatzteile zu identifizieren. Damit der freie Teilehandel dies mit seinen elektronischen Katalogen leisten kann, muss er wiederum wissen, welches Ersatzteil in das konkrete Fahrzeug verbaut werden kann. Fahrzeughersteller sind verpflichtet, die Informationen darüber, welche spezifische Fahrzeugkonfiguration sich hinter einer bestimmten VIN verbirgt, in elektronisch verwertbarer Form den unabhängigen Marktteilnehmern zur Verfügung zu stellen. Allerdings weigern sie sich, ihren diesbezüglichen Pflichten, beispielsweise aus der Euro-5-/6-Verordnung, vollumfänglich nach­zukommen. Daraus ergeben sich gerade in Zeiten einer wachsenden Teile- und Modellvielfalt Probleme.

Und wie wirken sich die Probleme, die der Teilehandel dadurch hat, auf die Werkstätten aus?
Die Folgen erlebt die Werkstatt und damit letztlich auch der Autofahrer in Form von teuren Monopolen. Ohne den Designschutz im Ersatzteilmarkt gäbe es für viele dieser Teile wohl mehr Anbieter und damit stärkeren Wettbewerb. Auch könnte die freie Werkstatt dann aus einem breiteren Sortiment des Händlers ihres Vertrauens wählen und müsste diese Teile nicht bei ihrem Wettbewerber im gebundenen Markt kaufen. Gemäß derzeitiger Rechtslage gehen freie Teilehändler Risiken ein, wenn sie karosserie- und karosserieintegrierte Ersatzteile des freien Markts in Deutschland vertreiben.
Negative Auswirkungen der Verweigerungshaltung von Fahrzeugherstellern beim Zugang zu technischen Informationen ergeben sich für die Servicebetriebe bei der Identifikation von benötigten Ersatzteilen. Denn die damit verbundenen Schwierigkeiten erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass der Werkstatt ein nicht passendes Teil oder mehrere Teile zur Auswahl geliefert werden.
Unter dem Strich werden also nicht nur der freie Teilehandel beeinträchtigt, sondern auch die Servicebetriebe und damit der Wettbewerb im Kfz-Aftermarket insgesamt. Es kann auch nicht im Interesse der Servicebetriebe sein, dass ihnen auf Anbieterseite eines Tages vielleicht ein Monopol der Fahrzeughersteller gegenübersteht. Ich denke, die vertrauensvolle Partnerschaft zwischen Großhandel und Werkstatt wird von beiden Seiten geschätzt.

In der Beilage zum freien Service-und Teilemarkt der aktuellen KRAFTHAND Ausgabe (13-14) erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Ab sofort können Sie die Technik-Kompetenz der KRAFTHAND auch auf Ihrem Smartphone oder Tablet nutzen - in der gewohnten Tiefe und Kompetenz, wie Sie es bereits aus der gedruckten Ausgabe kennen. Mehr Infos dazu hier

Von: Torsten Schmidt

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Amtlich: Generelle Endrohrmessung bei Abgasuntersuchung ab 1.1.18 Pflicht

Mit der generellen Endrohrmessung sollen Abgasmanipulationen künftig sicherer erkannt werden. Bild: Lanzinger

Der Bundesrat hat heute schärferen Regelungen bei der Abgasuntersuchung zugestimmt, die das Bundesverkehrsministerium auf den Weg gebracht hatte. Künftig wird bei der Abgasuntersuchung (AU) die so genannte generelle Endrohrmessung Pflicht.  [Mehr]

KRAFTHAND-Kommentar: Info-Wirrwarr bei der Scheinwerferprüfung

Zum 1.1.18 tritt die neue Scheinwerferprüfrichtlinie in Kraft. Dies heißt auch, dass sich die Kfz-Betriebe entscheiden müssen, ob sie ein analoges (links) oder digitales Gerät (rechts) anschaffen. Bild: Guranti

Alles klar mit der HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie? Mitnichten. Die Unklarheiten sind immens. Dabei sollten eigentlich keine Fragen mehr offen sein. Schließlich sind die Vorgaben schon eine ganze Weile bekannt. Trotzdem rufen immer wieder Leser bei uns in der... [Mehr]

Huf: RDKS-Diagnosegerät mit breiter Abdeckung bei europäischen Fahrzeugen

Laut Thomas Pozniak, Account Manager bei Huf ist das VT46 zusammen mit dem Universalsensor IntelliSens unschlagbar, wenn es um Schnelligkeit beim Reifenwechsel geht. Bild: Huf

Der RDKS-Spezialist Huf gibt an, dass die Anzahl der Werkstattkunden, die ihr Fahrzeug beim Reifenwechsel auf direkt messende RDKS-Systeme umrüsten, weiter steigt. Vor allem der Universalsensor IntelliSens UVS4030 bietet sich für Fahrzeugumrüstungen an, da er... [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2017!

Krafthand-Dekra-Profischulungen 2016

Der Schulungsplan der Krafthand-Dekra-Profischulungen für's zweite Halbjahr 2017 ist online!

Sichern Sie sich gleich Ihren Teilnahmeplatz!
Alle Infos zu Themen und Terminen finden Sie hier »

GTÜ Rectangle Juli, Aug., Sept. 2017

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Turbolader in der Werkstattpraxis

NEU: "Turbolader in der Werkstattpraxis"

Band 17 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Hella Rectangle Sept. 2017

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 20. September 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

BorgWarner Skyscraper September 2017
Conti Teves Autodiagnos Skyscr. Sept.Advertisement" border="0" />