< Kfz-Ausbildung: Briggs & Stratton legt Förderprogramm auf

Diagnose-/Prüftechnik

Diesel und (k)ein Ende: Wie verändern Updates die Motorsteuerung?

Dienstag, 08.08.2017 17:34
Updates sollen Schadstoffe in den Abgasen verringern. So hat es der sogenannte Dieselgipfel Anfang August in Berlin vereinbart. Es wurde beschlossen, etwa fünf Millionen Fahrzeuge mit einem Software-Update zur Reduzierung der Stickoxid-Emissionen nachzurüsten. Doch es bleiben Fragen offen – und diese hat KRAFTHAND an die Autohersteller gerichtet.

Nachdenkliche Mienen beim Dieselgipfel (von links): Matthias Müller (Volkswagen), Harald Krüger (BMW), Dieter Zetsche (Daimler) und Matthias Wissmann (VDA). Bild: BMVI

Zum Beispiel: Ist garantiert, dass die Halter der nachgerüsteten Fahrzeuge Nachteile weder bei der Leistung in Kauf nehmen müssen noch beim Kraftstoffverbrauch oder bei der Motorlebensdauer? Oder: Was genau passiert bei Software-Updates? Werden die AGR-Raten verändert? Werden Modifikationen am kennfeldabhängigen Einspritzzeitpunkt im Vergleich zum vorherigen Softwarestand vorgenommen? Wird die Einspritzmenge modifiziert im Vergleich zum vorherigen Softwarestand? Und: Ist aufgrund des Software-Updates mit mehr Verkokungen an den entsprechenden Bauteilen zu rechnen? Die Anhebung der AGR-Rate ist bekanntlich ein probates Mittel, um den NOx-Ausstoß zu senken. Daher dürften diese bei den Updates eine wichtige Rolle spielen. Zugleich entstehen durch die rückgeführten Abgase Verkokungen im Ansaugtrakt oder am AGR-Ventil. Und wenn es zu mehr Verkokungen im Ansaugtrakt und am AGR-Ventil kommt, werden die AGR-Ventile dann im Rahmen einer Garantie erneuert oder über Kulanzregelungen ausgetauscht?

Im Ungefähren
Zu all diesen Fragen bleiben die meisten Hersteller im Ungefähren. Bislang antworteten BMW, Porsche, Volkswagen als Konzern und Audi. Der Ingolstädter Autobauer verwies zunächst auf eine Pressemitteilung, in der es hieß: Audi bietet für Kunden in Europa und weiteren Märkten außerhalb der USA und Kanada ein Nachrüstprogramm für Euro-5/Euro-6-Fahrzeuge an. Bis zu 850.000 Autos, die mit dem Sechszylinder und Achtzylinder-Dieselmotor ausgestattet sind (V6/V8 TDI, Euro 5/Euro 6), können eine neue Software bekommen.

Ebenso teilte Audi mit, alle beim Dieselgipfel beteiligten Autobauer hätten unisono bestätigt, dass die Kunden bei der Leistung keine Nachteile in Kauf nehmen müssen, ebenso wenig beim Kraftstoffverbrauch und bei der Motorlebensdauer. Bei den weiteren Angaben blieb der Ingolstädter Autobauer mehr im Ungefähren. So sei das Software-Update gerade erst auf dem Dieselgipfel bestätigt worden. Viele Details seien erst noch zu definieren und mit den Zulassungsbehörden abzustimmen. Diese Details könne man deshalb noch nicht nennen. Zudem sei Audi gerade noch dabei zu definieren, bei welchen Varianten was und wann gemacht werde.

BMW teilte uns mit, seine Dieselmodelle seien gesetzeskonform. Die Fahrzeuge zeigten bereits heute im Flottenmittel eine NOx-Emission, die um 40 Prozent unter dem Flottenmittel aller Euro-5- und Euro-6-Fahrzeuge im Bundesdurchschnitt liege. Das freiwillige und für die Kunden kostenlose Software-Upgrade habe keinen Einfluss auf die zertifizierten Werte zu Verbrauch, Leistung und Lebensdauer des Motors. Der Einfluss des Updates auf den kundenindividuellen Praxisverbrauch liege im Rahmen der Messwertstreuungen und sei damit nicht relevant.

Abgasrückführraten
Beim Euro-5-Software-Update möchte BMW die gewonnene Felderfahrung nutzen und lässt jetzt bei einer Reihe von Fahrzeug-Motor-Kombinationen eine weitere Ausweitung der Abgasrückführraten in vielen Bereichen des Motorkennfelds zu. Die Maßnahme werde sich bei BMW auch bezüglich der Verkokungsneigung an den gewonnenen Felderfahrungen orientieren.

Porsche möchte sich beim Software-Update für den Porsche Cayenne 3,0-Liter-V6-Diesel noch nicht eindeutig festlegen. Die Details seien noch in der Abstimmung mit dem Kraftfahrtbundesamt (KBA). "Wir können der finalen Meinungsbildung und Abstimmung mit dem KBA nicht vorgreifen."

Der Volkswagen-Konzern sprach gegenüber KRAFTHAND von etwa vier Millionen Fahrzeugen, die im Rahmen der freiwilligen Aktion in die Werkstätten zurückgerufen werden. Von der Marke Volkswagen sind etwa 2,5 Millionen Fahrzeuge betroffen, bei Audi rund 850 000 Fahrzeuge. Was bei dem Update genau geschieht, kann Volkswagen nicht sagen. Dies sei vom jeweiligen Fahrzeugtyp abhängig. Natürlich seien der Einspritzzeitpunkt und die Abgasrückführung Stellschrauben, an denen gedreht werden könne. Bei erhöhter Abgasrückführung könne es zu Verkokungen im Ansaugtrakt und am AGR-Ventil kommen. Volkswagen möchte sich in solchen Fällen jedoch den Kunden gegenüber kulant zeigen.

Von: rla

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Hansewerkzeug: Neuer Online-Shop mit über 7000 Produkten

Im neuen Online-Shop von Hansewerkzeug finden sich über 7.000 Produkte. Bild: Hansewerkzeug

Hansewerkzeug, der Werkzeugspezialist für Kfz- und allgemeines Handwerk, schreibt Kundenservice auch online groß – besonders im neuen Onlineshop. Hier finden sich über 7.000 Produkte mit Anwendungsbildern, Anwendungsvideos, technischen Daten,... [Mehr]

Neue Polymerlagergeneration für Hybridmotoren von Rheinmetall

Durch den Einsatz von niedrigviskosen Ölen und einer höheren Anzahl an Start-Stopp-Vorgängen laufen Pleuel- und Hauptlager vermehrt im Zustand der Mischreibung, was neue verschleißressistentere Lager notwendig macht. Bild: Rheinmetall

Die Automobilhersteller drehen an vielen Schrauben, um Motoren effizienter zu machen. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Maßnahmen – etwa den Zünddruck erhöhen, dünnere Öle einsetzen und natürlich die Start-Stopp-Technologie. Das alles macht... [Mehr]

Werkstattrecht: Nur zwei Monate Reparaturfrist bei Abgasskandal

Das Landgericht Stuttgart hat in einem Urteil (Az.: 20 O 425/16) den Wandel in der Rechtsprechung bestätigt und fortgeführt: Während 2016 die Entscheidungen im Rahmen des Abgasskandals überwiegend zugunsten der Händlerschaft ausfielen, hat die... [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Eberspächer | A family's best friend

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop

Krafthand Shop - Moderne Hebetechnik

NEU: "Moderne Hebetechnik"

Band 19 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop.


Hier finden Sie weitere Informationen »

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Moderne Pkw-Filtersysteme

NEU: "Moderne Pkw-Filtersysteme"

Band 18 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 23. November 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

Glaubitz Skyscraper ab März 2017