< ZDK: Kfz-Betriebe stellten 2012 über 1,1 Millionen Mängel fest

Kfz-Handel

ADAC: Tacho-Betrug bei vielen Fahrzeugen ab Werk 'vorbereitet'

Dienstag, 29.10.2013 09:59
Laut einer Analyse von ADAC und Uni Magdeburg sind Fahrzeuge unzureichend gegen Tachomanipulationen geschützt – obwohl dies technisch möglich wäre. Als möglichen Grund dafür vermutet der ADAC, dass Autohersteller selbst ohne viel Aufwand am Kilometerstand drehen können wollen.

Kilometerstand: Dem ADAC zufolge sind ungesicherte Tachos ein herstellerübergreifendes Problem. Die zum Einsatz kommende Elektronik verfügt oft nur über unzureichend abgesicherte Software-Funktionen. Zu dem Schluss kamen Wissenschaftler der Uni Magdeburg, als sie die Fahrzeug-Elektronik eines Audi Q7 (Bild), einer Mercedes E-Klasse und eines VW Passat untersucht haben. Foto: Schmidt

 Das Problem Tachobetrug ist nicht neu. Zu verlockend ist die Aussicht für Händler und Autofahrer, den Wert von Gebrauchtfahrzeugen zu steigern. Mindestens jedoch soll das Zurückdrehen des Kilometerstandes die Verkaufschancen erhöhen. Neu ist allerdings die Erkenntnis, dass Automobilhersteller solch unlauteres Verhalten begünstigen.

 

Zumindest sieht das der ADAC so. Dem Automobilclub zufolge unternehmen die Autobauer seit Jahren zu wenig gegen den Tachobetrug – obwohl dies technisch problemlos möglich wäre. Der Vorwurf reicht noch weiter. So teilt der ADAC via Pressemitteilung mit, dass viele Autos bereits ab Werk für Manipulationen „vorbereitet“ sind. Denn die Elektronik im Fahrzeug verfügt oft nur über unzureichend abgesicherte Software-Funktionen. Das eröffnet den ‚Tacho-Tricksern’ vielfach überhaupt erst die Möglichkeit, mit frei erhältlichen Manipulationsgeräten den Kilometerstand wunschgemäß zu verändern.

 

Sicherheitslücken ab Werk?
Grundlage dieser Annahme ist eine Studie der Universität Magdeburg. Hier haben Wissenschaftler der Arbeitsgruppe ‚Multimedia and Security’ die Fahrzeug-Elektronik eines Audi Q7, einer Mercedes E-Klasse und eines VW Passat untersucht. Dabei kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass es in der Elektronik mangelhaft geschützte Software-Funktionen gibt, die von Betrügern für Manipulationen ausgenutzt werden.

 

Dies wäre dem ADAC zufolge deutlich schwieriger, wenn die Automobilhersteller und ihre Zulieferer aktuelle Sicherheitstechnik einsetzen würden. Besonders verwunderlich: entsprechende Technologien wie SHE (Secure Hardware Extension) oder HSM (Hardware Secure Modules) sind zum Teil schon heute in den Steuergeräten vorhanden – aber nicht aktiviert. Warum also besteht diese Lücke? Der ADAC dazu wie folgt: 'Der Grund könnte sein, dass Hersteller die Probefahrt-Kilometer vor der Auslieferung der Fahrzeuge gelöscht haben, um dem Kunden ein 'Neufahrzeug' übergeben zu können.' Mit anderen Worten: Womöglich bleibt der Tacho gegenüber Manipulationen ungesichert, weil der Kilometerzähler von Neufahrzeugen nach Fahrten im Werk zurück gesetzt wird, um ein ‚vermeintlich’ ungefahrenes Fahrzeug an den Kunden übergeben zu können.

 

Manipulation in Sekundenschnelle
Weitere ADAC-Praxistests zeigten, dass auch bei vielen anderen Modellen der Kilometerstand in Sekundenschnelle und ohne Ausbau des Tachos manipulierbar ist. Das Sicherheitsproblem ist also herstellerübergreifend. Der daraus resultierende volkswirtschaftliche Schaden beläuft sich auf etwa sechs Milliarden Euro jährlich. Bei dieser Angabe beruft sich der ADAC auf Aussagen der Polizei. Mit etwa drei Millionen Euro im Jahr könnten die Hersteller die drei Millionen jährlich in Deutschland verkauften Neuwagen wirksam gegen Betrug schützen. Pro Auto würde dies einen Euro Aufpreis bedeuten.

 

Bordsysteme als Ansatzpunkt
Neben dem Allgemeinzustand ist bekanntlich der Kilometerstand das Hauptkriterium für die Bewertung eines Gebrauchtwagens. Um dem Kilometerstand weitere Parameter für eine verlässliche Ermittlung des Fahrzeugwertes hinzufügen zu können, arbeitet die Uni Magdeburg an einem entsprechenden Projekt. Ansatzpunkte für weitere Beurteilungskritikrein hinsichtlich der Laufleistung bieten die aufgrund der Digitalisierung immer komplexeren Bordsystemen.

 

 

Von: ts

Weitere Themen bei KRAFTHAND:

Hansewerkzeug: Neuer Online-Shop mit über 7000 Produkten

Im neuen Online-Shop von Hansewerkzeug finden sich über 7.000 Produkte. Bild: Hansewerkzeug

Hansewerkzeug, der Werkzeugspezialist für Kfz- und allgemeines Handwerk, schreibt Kundenservice auch online groß – besonders im neuen Onlineshop. Hier finden sich über 7.000 Produkte mit Anwendungsbildern, Anwendungsvideos, technischen Daten,... [Mehr]

Neue Polymerlagergeneration für Hybridmotoren von Rheinmetall

Durch den Einsatz von niedrigviskosen Ölen und einer höheren Anzahl an Start-Stopp-Vorgängen laufen Pleuel- und Hauptlager vermehrt im Zustand der Mischreibung, was neue verschleißressistentere Lager notwendig macht. Bild: Rheinmetall

Die Automobilhersteller drehen an vielen Schrauben, um Motoren effizienter zu machen. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Maßnahmen – etwa den Zünddruck erhöhen, dünnere Öle einsetzen und natürlich die Start-Stopp-Technologie. Das alles macht... [Mehr]

Werkstattrecht: Nur zwei Monate Reparaturfrist bei Abgasskandal

Das Landgericht Stuttgart hat in einem Urteil (Az.: 20 O 425/16) den Wandel in der Rechtsprechung bestätigt und fortgeführt: Während 2016 die Entscheidungen im Rahmen des Abgasskandals überwiegend zugunsten der Händlerschaft ausfielen, hat die... [Mehr]

Das bietet die App 'KRAFTHAND mobil'

Anzeige: AdBlue®-Betankungssysteme von Flaco

 

Die FLACO-Geräte GmbH liefert hochprofessionelle AdBlue®-Betankungssysteme speziell auch für Fahrzeuge der BMW-Group
Hier erfahren Sie mehr»

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten sind online!

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen »

 

 

Eberspächer | A family's best friend

Lesen Sie KRAFTHAND print und mobil!

Profitieren Sie von unserem günstigen Kombi-Preis und lesen Sie die KRAFTHAND auch digital auf bis zu drei mobilen Geräten. Das sind Ihre Vorteile:

- KRAFTHAND Magazin print
+ alle Inhalte für Smartphone und Tablet
+ Bilder, Videos und Töne für einen noch tieferen Themeneinstieg
+ Freischaltung auf bis zu drei Geräten

Bestellen Sie das Paket KRAFTHAND+ print&mobil »
Möchten Sie KRAFTHAND mobil kostenfrei testen? Schreiben Sie uns eine Mail: leserservice(at)krafthand.de

Neuerscheinung im Krafthand-Shop

Krafthand Shop - Moderne Hebetechnik

NEU: "Moderne Hebetechnik"

Band 19 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop.


Hier finden Sie weitere Informationen »

Neuerscheinung im Krafthand-Shop!

Krafthand-Shop - Moderne Pkw-Filtersysteme

NEU: "Moderne Pkw-Filtersysteme"

Band 18 aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, jetzt erhältlich im Krafthand-Shop

Hier finden Sie weitere Informationen »

Folgen Sie Krafthand Medien auf Instagram

Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016

Das KRAFTHAND-Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 finden Sie ab sofort hier als PDF zum Download »

Mit freundlicher Unterstützung der

Technikmagazin für Nutzfahrzeug-Profis!

KRAFTHAND-Truck - www.krafthand-truck.de

KRAFTHAND-Truck - Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 23. November 2017!
Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeexemplar: mehr »

'Grundlagen der Fahrzeugelektrik''Pkw-Gasananlagen' - 2. erweiterte Auflage'Diesel-Diagnose' - 4. erweiterte Auflage'Zu Ende denken...' Band 5'Hybrid- und Elektrofahrzeuge''Grundlagen Kfz-Hochvolttechnik'NEU - 'Benzin-Direkteinspritzsysteme''Fehlerdiagnose an vernetzten Systemen' - 3. erweiterte Auflage'Pkw-Klimaanlagen' - 2. erweiterte Auflage'Motormanagement-Sensoren' - 2. erweiterte AuflageNEU - 'Praxishandbuch Pkw-Bremsen'

KRAFTHAND.newsletter kostenfrei abonnieren

Wöchentliche Werkstattpraxisinfos: zur Anmeldung »

Folgen Sie KRAFTHAND auf Facebook

Das Technikmagazin Krafthand auf Facebook - www.facebook.com/krafthand

News, Videos, Bilder und Einblicke in die Arbeit der Redaktion: zum Profil »

Der Online-Shop für das Kfz-Gewerbe!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf - Krafthand-Shop.de

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

Glaubitz Skyscraper ab März 2017